Rund ums Bier in Bayreuth

Oberfranken gilt als die Region mit der höchsten Brauereidichte. Alles rund um das Thema Bier in Bayreuth und der Region gibt es hier.

Beerpong wird auch in Deutschland immer beliebter. Foto: mybeerpong.deBeerpong wird auch in Deutschland immer beliebter. Foto: mybeerpong.de

Beerpong – Spielregeln, Tipps & Tricks zum Partyspaß

Es gibt bereits eine ganze Reihe an Dingen, die aus den USA zu uns herübergekommen sind: Burger, Cola und Co. - und nun lässt sich diese Reihe mit einer weiteren Erfindung erweitern: Beerpong.
Hobbybrauer Christoph Wolfrum in der Brauwerkstatt der Brauerei MaiselRaphael Weiß

“Hoptimism” in Bayreuth gebraut – für Hobbybrauer Christoph Wolfrum wird ein Traum wahr

Für den Hobbybrauer Christoph Wolfrum ist am Donnerstag (10.9.2020) ein Traum in Erfüllung gegangen. Er durfte mit den Profis der Brauerei Maisel in Bayreuth sein American Pale Ale auf einer großen Anlage nachbrauen.
Hobbybrauer Christoph Wolfrum beim Malzschroten in der Brauwerkstatt der Maisel-BrauereiBrauerei Maisel

“Hoptimism”: Der Sieger des “Home Brew”-Wettbewerbs braut bei Maisel

Christoph Wolfrum hat den Wettbewerb „Home Brew 2020“ von Brauerei Maisel und BrauBeviale gewonnen. Am Donnerstag (10.9.2020) hat er jetzt in Bayreuth sein Bier gebraut.
So soll das neue Smart-Hotel der Brauerei Maisel von Innen aussehen. Grafik: Brauerei MaiselSo soll das neue Smart-Hotel der Brauerei Maisel von Innen aussehen. Grafik: Brauerei Maisel

Bayreuth: Brauerei Maisel investiert in Großprojekt – so wird das neue Smart-Hotel

Bayreuth bekommt ein neues Smart-Hotel. Die Brauerei Maisel investiert etwa 10 Millionen Euro in den Bau auf dem Brauereigelände. 
Ein Bayreuther Bier wurde mit der Goldmedaille ausgezeichnet. Symbolfoto: Pixabay

Bayreuther Bier erneut mit Goldmedaille ausgezeichnet

Ein Bayreuther Bier wurde von einer internationalen Fachjury zum wiederholten Male mit der Goldmedaille ausgezeichnet. 
Die Spendenaktion wollte kleine, familiengeführte Brauereiwirtshäuser unterstützen. Im Bild zu sehen v.l. Dr. Helga Metzel, Museen im Kulmbacher Mönchshof e.V. und Vorstandsmitglied Bierland Oberfranken e.V., Gisela Meinel-Hansen, geschäftsführender Vorsstand Bierland Oberfranken e.V., Klaus-Peter Söllner, Kulmbacher Landrat und 1. Vorsitzender Bierland Oberfranken e.V., und dann die Familie Müller - Cornelia Müller, Bernd Müller, Erika Müller und Franz Müller sie stellen die 5., 6. und 7. Generation des Brauerei-Gasthofs Müller, Debring dar. Bild: Bierland / Raupach.Die Spendenaktion wollte kleine, familiengeführte Brauereiwirtshäuser unterstützen. Im Bild zu sehen v.l. Dr. Helga Metzel, Museen im Kulmbacher Mönchshof e.V. und Vorstandsmitglied Bierland Oberfranken e.V., Gisela Meinel-Hansen, geschäftsführender Vorsstand Bierland Oberfranken e.V., Klaus-Peter Söllner, Kulmbacher Landrat und 1. Vorsitzender Bierland Oberfranken e.V., und dann die Familie Müller - Cornelia Müller, Bernd Müller, Erika Müller und Franz Müller sie stellen die 5., 6. und 7. Generation des Brauerei-Gasthofs Müller, Debring dar. Bild: Bierland / Raupach.

Verein verteilt 21.000 Euro Spenden an fränkische Brauereigaststätten

Geschlossene Wirtshäuser und abgesagte Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie belasten die fränkischen Brauereien bis heute massiv. Deswegen hat oberfränkischer Verein Spenden gesammelt.