Wagner’s Welten: Beiträge und Erlebnisse zu den Richard-Wagner-Festspielen

Herzlich willkommen in unserer Magazinrubrik “Richard-Wagner-Festspiele” beim Bayreuther Tagblatt! Hier tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Wagner’schen Opern und Festspiele, sowohl lokal in Bayreuth als auch weltweit. Entdecken Sie exklusive Beiträge, Hintergrundinformationen, Künstlerinterviews und Insider-Einblicke rund um die Richard-Wagner-Festspiele. Von aktuellen Inszenierungen bis zu historischen Rückblicken – wir präsentieren Ihnen die neuesten Informationen und kulturellen Höhepunkte direkt auf Ihrem Bildschirm.

Das Wagner-Eis ist gar nicht so leicht herzustellen, sagt Franco Cecon vom Eiscafé Venezia. Foto: Stefanie SchweinstetterDas Wagner-Eis ist gar nicht so leicht herzustellen, sagt Franco Cecon vom Eiscafé Venezia. Foto: Stefanie Schweinstetter

“Einmal Wagner in der Waffel, bitte”: Bayreuther Eiscafé bietet Festspiel-Eis an

Im Eiscafé Venezia in der Maximilianstraße gibt es jedes Jahr zur Festspielzeit Wagner-Eis. Wonach das Eis schmeckt und wie es hergestellt wird, verrät Franco Cecon, der das Eis jedes Jahr macht.
Auch 2024 sollen wie der zwei Festspiel Open Airs stattfinden. Bild: Festspiel Open Air im vergangenen Jahr Quelle: bt-RedaktionAuch 2024 sollen wie der zwei Festspiel Open Airs stattfinden. Bild: Festspiel Open Air im vergangenen Jahr Quelle: bt-Redaktion

Wagner für alle: Festspiel Open Air wird 2024 fortgeführt

An zwei Abenden Ende Juli soll wieder in Bayreuth am Grünen Hügel ein Festspiel Open Air für die Bevölkerung stattfinden. Der Eintritt ist frei. So wird Wagner für jeden erlebbar.
Ottmar Hörl mit seiner Skulptureninstallation Ottmar Hörl mit seiner Skulptureninstallation "DER JUNGE GOETHE", Wetzlar Foto: Ottmar Hörl

Künstler Ottmar Hörl schafft neue Richard-Wagner-Skulpturen

"Die Verneigung" heißt die neue Figur, die Ottmar Hörl dieses Jahr zu den Bayreuther Festspielen enthüllen wird. 
Der frühere Bayreuther Bürgermeister Theodor Ritter von Muncker. Foto: Archiv Bernd MayerDer frühere Bayreuther Bürgermeister Theodor Ritter von Muncker. Foto: Archiv Bernd Mayer

200. Geburtstag von früherem Bayreuther Bürgermeister: Der Mann, der Richard Wagner überzeugte

An Pfingstmontag jährt sich zum 200. Mal der Geburtstag des früheren Bayreuther Bürgermeisters Theodor Ritter von Muncker.
Motiv zur Sonderausstellung Motiv zur Sonderausstellung "Wahnfrieds Erbe – 50 Jahre Richard-Wagner-Stiftung Bayreuth" © Nationalarchiv der Richard-Wagner-Stiftung Bayreuth, Design: Baier Creative

50 Jahre Richard-Wagner-Stiftung

Richard Wagner hat erstaunlicherweise kein Testament hinterlassen. Sollte es ihm etwa egal gewesen sein, was mit seinem Nachlass, Wahnfried und dem Festspielhaus nach seinem Tod passiert?
Im Haus Wahnfried wurden am Sonntag über 80 Mitwirkende der Bayreuther Festspiele geehrt. Bild: Michael KindIm Haus Wahnfried wurden am Sonntag über 80 Mitwirkende der Bayreuther Festspiele geehrt. Bild: Michael Kind

Stadt Bayreuth ehrt langjährige Mitwirkende der Bayreuther Festspiele

Hinter den Bayreuther Festspielen steht ein riesiges Team an Mitarbeitern, die für das Gelingen des Events jedes Jahr sorgen.