Politik aus Bayreuth und der Region

Hier finden Sie die neusten Nachrichten rund um das Thema Politik in Bayreuth und der Region. Entscheidungen aus dem Stadtrat, Kreistag und vieles mehr.

Politik in Stadt und Landkreis Bayreuth

Die wichtigsten Nachrichten aus der Bayreuther Politik gibt es hier im Überblick.

Die Gemeinde Waischenfeld kämpft um ihr Freibad. Eine Bayreuther Politikerin unterstützt die Kommune. Symbolbild: PixabayDie Gemeinde Waischenfeld kämpft um ihr Freibad. Eine Bayreuther Politikerin unterstützt die Kommune. Symbolbild: Pixabay

Wie geht es mit dem Freibad in Waischenfeld weiter?

Damit das Freibad in Waischenfeld weiterhin öffnen kann, braucht es eine Erneuerung. Die Politikerin, Silke Launert (CSU), setzt sich für das Freibad im Kreis Bayreuth ein.
Die BG sieht Bedenken bei der Nutzung beim Gründerzentrum. Foto: Katharina AdlerDie BG sieht Bedenken bei der Nutzung beim Gründerzentrum. Foto: Katharina Adler

Gründerzentrum in Bayreuth: Kritik an der Zwischenlösung

Die Fraktion der Bayreuther Gemeinschaft bemängelt die vermeintliche Nutzung der Zwischenlösung des Gründerzentrums. Das steckt dahinter.
Beim Friedrichsforum in Bayreuth wird noch gebaut. Foto: Ricarda SchoopDas Friedrichsforum in Bayreuth sorgt immer wieder für Diskussionen. Archivfoto: Ricarda Schoop

Wird das Friedrichsforum in Bayreuth noch teurer als geplant?

Das Friedrichsforum in Bayreuth ist ein immer wiederkehrendes Streitthema im Stadtrat. Nun hat der Projektsteuerer im Rahmen seines Quartalsberichts dem Bauausschuss berichtet, ob alles nach Plan verläuft. 
Das Richard-Wagner-Gymnasium in Bayreuth muss dringend saniert werden. Symbolbild: pixabayDas Richard-Wagner-Gymnasium in Bayreuth muss dringend saniert werden. Symbolbild: pixabay

“Völlig verkorkste” Planung? Bayreuther Schulsanierung kostet mindestens 48 Millionen Euro

Das Richard-Wagner-Gymnasium (RWG) in Bayreuth muss dringend saniert werden. Das wird zwar ziemlich teuer, ist aber notwendig.
Bundeskanzlerin Angela Merkel. Symbolbild: PixabayBundeskanzlerin Angela Merkel berät mit den Ministerpräsidenten am Dienstag (19.1.2021) über schärfere Corona-Maßnahmen. Symbolbild: Pixabay

Corona-Gipfel a Dienstag: Kommt ein Mega-Lockdown? Diese Corona-Regeln plant Merkel

Am heutigen Dienstag (19.1.2021) treffen sich die Ministerpräsidenten mit Bundeskanzlerin Angela Merkel zum nächsten Corona-Gipfel. Grund: Die hohen Fallzahlen der letzten Wochen.
Bundeskanzlerin Angela Merkel trifft sich bereits nächste Woche mit den Länderchefs. Es sollen weitere Corona-Beschränkungen kommen. Symbolfoto: PixabayBundeskanzlerin Angela Merkel trifft sich bereits nächste Woche mit den Länderchefs. Es sollen weitere Corona-Beschränkungen kommen. Symbolfoto: Pixabay

Merkel zieht Treffen mit Länderchefs vor: Termin für Beratungen um härteren Lockdown steht fest

Corona-Gipfel zwischen Bund und Länder wird vorgezogen. Angela Merkel berät sich bereits kommende Woche mit den Länderchefs. Es soll um weitere Corona-Beschränkungen gehen.

Neues aus dem Stadtrat 

Worüber hat der Stadtrat zuletzt diskutiert? Hier gibt es alle wichtigen Entscheidungen und Informationen aus dem Bayreuther Stadtrat.

Eine Photovoltaikanlage. Foto: PixabayBayreuth könnte einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, indem in eine Photovoltaikanlage investiert werden würde. Foto: Pixabay

Photovoltaik im Kreis Bayreuth: Stadt will fünf bis sieben Jahre mit einer Prüfung warten 

Zwei Stadträte der Grünen wollen, dass die Stadt Bayreuth einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leistet. Deswegen sollen auf städtischen Gebäuden im Landkreis Bayreuth eine Photovoltaik-Anlage errichtet werden. 
So soll das Friedrichsforum in Bayreuth genutzt werden. Archivfoto: Katharina AdlerSo soll das Friedrichsforum in Bayreuth genutzt werden. Archivfoto: Katharina Adler

Schon wieder: Diskussion ums Friedrichsforum in Bayreuth – “Ein schwarzer Tag” für die Grünen

Das Friedrichsforum in Bayreuth sorgt immer wieder für Diskussionen im Stadtrat. Nun wollen die Grünen wissen, wie multifunktional das Friedrichsforum ist. 
Das Bayreuther Festspielhaus. Foto: RedaktionDas Bayreuther Festspielhaus. Foto: Redaktion

Über 500.000 Euro: Bayreuther Festspiele brauchen mehr Geld von der Stadt

Die Bayreuther Festspiele mussten aufgrund der Corona-Pandemie im Jahr 2020 entfallen. Die Festspiel GmbH braucht nun wegen der Pandemie mehr Geld von der Stadt. 
Das Bayreuther Rathaus. Archiv: RedaktionDas Bayreuther Rathaus. Archiv: Redaktion

Nach Gerichtsstreit: AfD-Stadträte verlieren nun doch gegen Stadt Bayreuth

Die AfD hatte im Sommer 2020 gegen die Stadt Bayreuth geklagt und recht bekommen. Die Stadt Bayreuth hat sich daraufhin beim Bayerischen Gerichtshof über diesen Gerichtsbeschluss beschwert.
Bayreuther "Weihnachtsmarkt light" vor dem Corona-Lockdown: So geht es den Schaustellern. Foto: Raphael WeißBayreuther "Weihnachtsmarkt light" vor dem Corona-Lockdown: So geht es den Schaustellern. Foto: Raphael Weiß

Fällt die nächste Veranstaltung 2021 in Bayreuth wegen Corona aus? 

Aufgrund der Corona-Pandemie mussten bisher viele Veranstaltungen in Bayreuth abgesagt werden. Nun steht der Lichtmessmarkt Anfang Februar auf der Kippe. 
Das Mahnmal in Berlin soll an den Holocaust erinnern. In Bayreuth soll nun eine Gedenkstele zur Erinnerung an die jüdischen Opfer des Nationalsozialismus errichtet werden. Symbolfoto: PixabayDas Mahnmal in Berlin soll an den Holocaust erinnern. In Bayreuth soll nun eine Gedenkstele zur Erinnerung an die jüdischen Opfer des Nationalsozialismus errichtet werden. Symbolfoto: Pixabay

Jüdische Opfer des Nationalsozialismus bekommen Gedenkstele in Bayreuth – deshalb sind die Grünen gegen die Pläne

Rund 150 Juden sind in Bayreuth Opfer der Nationalsozialisten geworden. Die Fraktionen des Bayreuther Stadtrats wollen nun, dass für sie ein Denkmal errichtet wird.

Mitglieder des Bayreuther Stadtrats 

Hier gibt es die aktuellen Mitglieder des Bayreuther Stadtrats im Porträt.

Ernst-Rüdiger Kettel bekommt von Oberbürgermeister Thomas Ebersberger seine Auszeichnung. Foto: Ricarda SchoopErnst-Rüdiger Kettel bekommt von Oberbürgermeister Thomas Ebersberger seine Auszeichnung. Foto: Ricarda Schoop

“Geht nicht, gibt’s nicht”: Ernst-Rüdiger Kettel – 30 Jahre als Stadtrat für Bayreuth unterwegs

Am Mittwoch (28.7.2020) ist Stadtrat Ernst-Rüdiger Kettel (BG) von Oberbürgermeister Thomas Ebersberger mit dem Golden Ehrenring der Stadt Bayreuth ausgezeichnet worden.
Dr. Dieter Schweingel saß 42 Jahre im Bayreuther Stadtrat. Foto: Christoph WiedemannDr. Dieter Schweingel saß 42 Jahre im Bayreuther Stadtrat. Foto: Christoph Wiedemann

Dieter Schweingel – 42 Jahre als Stadtrat für Bayreuth im Dienst

Schweingel kam mit 18 als politischer Flüchtling aus der DDR nach Bayreuth. Die Arbeit im Stadtrat habe einen großen Teil dazu beigetragen, dass Schweingel in der Wagnerstadt heimisch wurde. 
Der Briefkasten beim Parteibüro der AfD in Bayreuth. Archivfoto: RedaktionDer Briefkasten beim Parteibüro der AfD in Bayreuth. Archivfoto: Redaktion

Bayreuther AfD-Stadträte verklagen die Stadt Bayreuth

Die beiden Bayreuther AfD-Stadträte haben eine Klage gegen die Stadt Bayreuth eingereicht. Ihr Ziel ist es dabei, die – ihrer Ansicht nach – unzulässige Besetzung der Stadtratsausschüsse aufzuheben.
Prof. Walter Wagner war lange Jahre als oberster Arzt im Boxsport aktiv. Hier steht er neben dem ehemaligen Weltmeister George Foreman. Foto: PrivatProf. Walter Wagner war lange Jahre als oberster Arzt im Boxsport aktiv. Hier steht er neben dem ehemaligen Weltmeister George Foreman. Foto: Privat

Stadtrat Prof. Walter Wagner (CSU): „Ein Neubau des Bayreuther Klinikums ist die beste Lösung“

Im Interview mit dem Bayreuther Tagblatt spricht Stadtrat Prof. Walter Wagner (CSU) über einen potentiellen Neubau des Bayreuther Klinikums, den Stellenwert des Sports in Bayreuth und mehr. 
Franz-Peter Wild sitzt für die CSU im Bayreuther Stadtrat. Foto: PrivatFranz-Peter Wild sitzt für die CSU im Bayreuther Stadtrat. Foto: Privat

Stadtrat Franz-Peter Wild (CSU): „Als die Bayreuther Festspiele abgesagt wurden, habe ich geweint“

„Ich möchte für jeden Bürger da sein“, sagt Franz-Peter Wild (CSU). Sein kultureller Horizont geht dabei "von Wagner bis Wacken". Um auch die Jugend nicht zu verlieren, geht der Stadtrat auch in die Disco.
Jörg Grieshammer ist seit 2001 Mitglied im Bayreuther Stadtrat. Foto: Katharina AdlerJörg Grieshammer ist seit 2001 Mitglied im Bayreuther Stadtrat. Foto: Katharina Adler

Der Bayreuther Stadtrat Jörg Grieshammer (SPD): “Laineck steht für mich an erster Stelle”

Jörg Grieshammer ist seit 2001 für die SPD im Bayreuther Stadtrat. Er hat mit dem bt über das Coronavirus, wie er zur SPD kam und Inhalte gesprochen, die ihm wichtig sind.