• Ochsenkopf-Blick

    Hoch auf dem Ochsenkopf hat man einen wunderschönen Blick über das Fichtelgebirge

    Ochsenkopf-Blick. Foto: F. Trykowski
  • Blick über Bayreuth

    Durch die Richard-Wagner-Festspiele ist Bayreuth weltweit bekannt.

    Blick über Bayreuth. Foto: Ramona Schirner
  • Floßfahrt auf der Wilden Rodach

    Eine Floßfahrt auf der Wilden Rodach ist ein Spaß für die ganze Familie.

    Floßfahrt auf der Wilden Rodach im Frankenwald. Foto: Frankenwald Tourismus & Andreas Hub
  • Felsendorf Tüchersfeld

    Das berühmte Fränkische Schweiz Museum lädt alljährlich tausende von Besuchern ein.

    Felsendorf Tüchersfeld. Foto: © FrankenTourismus/FRS/Hub

Freizeit in der Region

Von der Fränkischen Schweiz über das Fichtelgebirge bis hin zum Frankenwald hat die Region rund um Bayreuth eine Menge zu bieten. Einzigartige Naturlandschaften, weltweit bekannte Kulturveranstaltungen und vieles mehr locken jährlich Besucher aus Nah und Fern an. Die schönsten Ecken und Freizeit-Tipps gibt es hier.

Haben Sie auch einen Ausflug-Tipp, den wir unbedingt mit aufnehmen sollen? Dann schreiben Sie uns an magazin@bayreuther-tagblatt.de.

Wandern – Radfahren – Porzellan

Fichtelgebirge

Die Ferienregion Fichtelgebirge lockt mit seiner Vielfalt ganzjährig Besucher in das beliebte Natur-, Gesundheit- und Aktivgebiet. Wanderer können entlang dem Fränkischen Gebirgsweg die unberührte Natur des Geoparks Bayern-Böhmen erleben. Das Gebiet rund um den höchsten Gipfel Nordbayerns ist aber auch bei E-Bikern sehr beliebt und bietet ein großes Angebot an Verleihstationen.

Kulturliebhabern ist das Fichtelgebirge unter anderem durch die Luisenburg-Festspiele und deren Naturbühne bekannt. Genussreisende werden mit regionalen Spezialitäten wie der Fichtelgebirgsforellen oder einem Sauerbraten mit Lebenkuchensauce verwöhnt.

Entlang der Porzellanstraße erleben die Besucher einen Einblick in die lange Tradition der Porzellanherstellung. Wer Lust auf Shopping hat, der ist in den Outletmeilen genau richtig. Dort gibt es viele hochwertige Produkte zum Schnäpchenpreis.

Mehr zum Fichtelgebirge >

Burgen – Höhlen – Aktivurlaub

Fränkische Schweiz

Mit seinen romantischen Tal-Landschaften, Burgen und Ruinen ist die Fränkische Schweiz das Urlaubsparadies schlechthin. Aktive Urlauber können sich bei Wanderungen in einem 4.000 kilometerlangen Wanderwegenetz so richtig auspowern. Die idyllische Umgebung lässt sich auch besonders gut mit dem Rad oder E-Bike erkunden.

Familien mit kleinen und größeren Kindern können sich bei einem Urlaub oder Ausflug in die Fränkische Schweiz auf ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm freuen – egal ob Kletter- und Erlebnisparks, Hochseilgärten, eine Rodelbahn oder Wildgehe – hier ist für jeden etwas dabei. Eine Fahrt mit der Museumsdampfbahn in einem historischen Zug im Stil der 1960er Jahre macht den Ausflug komplett.

Beinahe zu jeder Jahreszeit können Gäste auch das original fränkische Brauchtum aktiv miterleben. Osterbrunnen, Feier um die Tanzlinden oder Lichterfeste im Winter – gelebte Tradition wird hier großgeschrieben.

Floßfahrt – Wandern – Genuss

Frankenwald

Abseits des Massentourismus begeistert der Frankenwald und das Mittelgebirge mit authentischer Ursprünglichkeit Erholungssuchende, Wanderer, Radfahrer und Genussurlauber gleichermaßen.

Am “Drehkreuz des Wanderns” treffen insgesamt fünf überregional bekannte Wanderwege aufeinander. In Bayerns erster “Qualitätsregion Wanderbares Deutschland” begegnen Aktivurlauber auf den insgesamt 31 FrankenwaldSteigla den Kernthemen “Stille hören”, “Weite atmen” und “Wald verstehen”.

Urlauber, die auf zwei Rädern, egal ob mit E-Bike, Mountainbike oder Rennrad, unterwegs sind, kommen auf dem dichten Radwegenetz auf ihre Kosten. Abwechslungsreiche Wintersportaktivitäten und Lama-Trekking komplettieren das Outdoor-Angebot.

Mit der einzigartigen Heilmittelkombination aus Radon, Moor und Kohlensäure im Kurort Bad Steben pflegen die Besucher aktiv ihre eigene Gesundheit.

Geschichtsträchtig unterwegs ist man im Frankenwald entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze auf dem “Grünen Band”, wo Reisende Natur pur erleben und vereinzelt noch Zeugnisse der früheren Teilung entdecken.

Wagner – Wilhelmine – Weizen

Bayreuth

Als Zentrum des Werkes Richard Wagners wurde Bayreuth international berühmt. „Lebendige Weltkultur“ ist der Begriff, mit dem sich die Bayreuther Festspiele passend beschreiben lassen. Alljährlich im Juli und im August kommen viele Tausend Opernfreunde aus allen Kontinenten auf dem Grünen Hügel zusammen, um die Werke Richard Wagners am Originalschauplatz zu sehen und zu hören.

Aber auch als attraktives Ziel für Sightseeing ist die nahezu auf halben Weg zwischen München und Berlin gelegene Stadt immer eine Reise wert. So verfügt Bayreuth über hochkarätige historische Sehenswürdigkeiten, die aus der Zeit der kunstsinnigen Markgräfin Wilhelmine stammen. Die preußische Prinzessin, Lieblingsschwester des Königs Friedrich des Großen, schuf in Bayreuth ein einzigartiges Ensemble von Schlössern, Gartenkunstanlagen und einem wunderbaren Markgräflichen Opernhaus, das als das schönste, erhaltene Barocktheater Europas gilt.

Gesundheit und Wohlbefinden versprechen Sportstätten und Bäder bis hin zur modernen Lohengrin Therme, die eine große Vielfalt an Anwendungen im Wellnessbereich bietet.