Zuletzt aktualisiert am

Corona-Impfung

Alle geplanten Impfungen in Bayreuth finden statt – Landratsamt revidiert Impf-Stopp

In Bayreuth sollten ab Mittwoch (19. Mai 2021) sämtliche Erstimpfungen in Impfzentren gestoppt werden. Doch das Bayerische Gesundheitsministerium widerspricht einem Impf-Stopp.

Impf-Stopp in Bayreuth oder nicht? Das Landratsamt meldete am Dienstagabend einen sofortigen Impf-Stopp an Impfzentren in Bayern. Am Mittwochmorgen (19. Mai 2021) hat das Bayerische Gesundheitsministerium widersprochen. Nun teilt das Landratsamt mit, die geplanten Impfungen durchzuführen.

Anzeige
AD easyApotheke Bayreuth

Update vom 19. Mai 2021 um 19 Uhr: Kein Impf-Stopp in Bayreuth

Die für die nächsten Tage vereinbarten Corona-Erstimpfungen können nun doch durchgeführt werden. Das teilt das Bayreuther Landratsamt am Mittwochabend mit. Dies konnte Landrat Florian Wiedemann (FW) nach Gesprächen mit den übergeordneten Behörden für Landkreis und Stadt Bayreuth erreichen, heißt es in einer Mitteilung des Bayreuther Landratsamtes.

Das Landratsamt teilt weiter mit: „Gestern Abend (18. Mai 2021) kam von dort die Vorgabe, Erstimpfungen mit den Impfstoffen BioNtech und Moderna zunächst auszusetzen, um genügend Impfstoff für die in den nächsten Wochen anstehende hohe Anzahl von Zweitimpfungen zur Verfügung zu haben. Zielvorgabe ist dabei der volle Immunschutz durch komplette Impfungen, also durch erfolgte Erst- und Zweitimpfungen. Daher ist es wichtig, die Zweitimpfungen gewährleisten zu können.“

Heute teilte das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege dem Landratsamt mit, dass dies doch keinen vollständigen Stopp von Erstimpfungen bedeute und die terminierten Erstimpfungen wie geplant durchgeführt werden können. In den Impfzentren solle der Fokus zunächst aber auf die Zweitimpfungen gerichtet werden. Bei ausreichender Impfstoffversorgung soll in etwa drei Wochen auch wieder volle Fahrt mit Erst- und Zweitimpfungen aufgenommen werden, erläutert das Landratsamt Bayreuth.

Update vom 19. Mai 2021 um 14:30 Uhr: Doch kein kompletter Impf-Stopp in Bayreuth?

Am gestrigen Abend meldete das Bayreuther Gesundheitsamt einen Impf-Stopp für Erstimpfungen an den Bayreuther Impfzentren. Diese Anweisung sei vom Bayerischen Ministerium für Gesundheit und Pflege gekommen.

Doch dieses Ministerium widerspricht nun einem Impf-Stopp. Auch Bayreuther Oberbürgermeister Thomas Ebersberger (CSU) hat eine Mitteilung vom Ministerium erhalten, dass es keinen Impf-Stopp gibt.

„Es wurde allerdings mitgeteilt, dass es kaum Impfstoff für Erstimpfungen gibt. Man sollte Vorsichtsmaßnahmen ergreifen“, erklärt Ebersberger die Meldung eines Impf-Stopps in Bayreuth. Er selbst wurde davon am Dienstagabend gegen 18 Uhr vom Landrat in Kenntnis gesetzt.

Ob und wie viele Impfungen in Bayreuth nun abgesagt wurden oder werden müssen, kann Ebersberger nicht sagen. Dafür ist das Gesundheitsamt zuständig, das im Landratsamt sitzt.

Erstmeldung vom 18. Mai 2021: Bayreuth verkündet Impf-Stopp in Impfzentren

Vorerst keine Corona-Erstimpfungen in den Impfzentren mehr: Ab Mittwoch sind in bayerischen Impfzentren nur noch Zweitimpfungen möglich. Das teilt das Bayreuther Landratsamt in einer Pressemitteilung mit.

Alle Termine zur Corona-Erstimpfung in Bayreuther Impfzentren abgesagt

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat mit Nachricht vom 18. Mai 2021 den Leitern der bayerischen Impfzentren mitgeteilt, dass ab dem darauf folgenden Tag, (also Mittwoch, den 19. Mai 2021) alle verfügbaren Impfstoffe von BioNTech und Moderna ausschließlich für Zweitimpfungen zu verwenden sind.

Das bedeutet, dass ab dem morgigen Mittwoch (19.5.2021) auch in den Impfzentren in Stadt und Landkreis Bayreuth sämtliche Corona-Erstimpftermine kurzfristig storniert werden müssen, teilt das Landratsamt mit. Termine für Erstimpfungen sind erst wieder möglich, wenn das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege den Impfstoff für diese freigegeben hat.

Bayreuth: Termine zur Erstimpfung werden abgesagt

Weiter erläutert das Landratsamt: „Alle bereits gebuchten Erstimpftermine in Impfzentren werden seitens der Impfkoordinatoren zeitnah abgesagt. Sobald es wieder möglich ist, Termine für Erstimpfungen in den Impfzentren zu vergeben, wird die Öffentlichkeit darüber sofort informiert. Die Verantwortlichen im Landratsamt bitten darum, bis dahin von Anfragen bezüglich eines Impftermins abzusehen.“

Ein Grund für das Aussetzen der Erstimpfungen wurde nicht genannt.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion