Polizeibericht

Betrunkener 24-jähriger BMW-Fahrer kracht im Kreis Kulmbach gegen Baum 

In der Nacht auf Sonntag (14.6.2020) ist im Landkreis Kulmbach ein 24-jähriger Autofahrer mit seinem Wagen gegen einen Baum gekracht. Dabei hatte er Alkohol im Blut.

Am frühen Sonntagmorgen (14.6.2020) ist es im Landkreis Kulmbach zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 24-jähriger BMW-Fahrer prallte dabei gegen einen Baum.

24-jähriger BMW-Fahrer kracht im Kreis Kulmbach gegen Baum 

Gegen 3 Uhr am Sonntagmorgen kam ein junger Mann mit seinem BMW zwischen Esbach und Lösau in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Dort krachte er gegen einen Baum. Danach befreite er sich selbst aus seinem Fahrzeugwrack.

Nach Angaben der Polizei gab er an, einem Reh ausgewichen zu sein und dadurch die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren zu haben. Die Kulmbacher Polizeibeamten machten bei der Unfallaufnahme jedoch einen weiteren Grund für den Unfall aus. Ein Alkoholtest zeigte einen Wert von knapp 1,3 Promille.

“BMW hat nur noch Schrottwert”

Nachdem er ärztlich versorgt wurde, musste der Fahrer eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sein BMW hatte, laut Angaben der Polizei, nur noch Schrottwert. Im Zuge der Bergung fanden die Ordnungshüter ein verbotenes Kampfmesser im Fahrzeuginneren. Dieses stellten sie, wie auch den Führerschein des jungen Mannes, sicher.

Gegen den 24-Jährigen laufen nun Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und einem Verstoß nach dem Waffengesetz.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion