Aktualisiert am

Auto/Parken

Das Parken in Bayreuth wird teurer – Stadtwerke erhöhen Tarife

Bayreuther müssen beim Parken ab Samstag (1.8.2020) tiefer in die Tasche greifen. Die Stadtwerke Bayreuth erhöhen die Parktarife in Parkhäusern und auf Parkplätzen.

Nach drei Jahren konstanter Preise wird das Parken in den Parkeinrichtungen der Stadtwerke Bayreuth ab Samstag (1.8.2020) teurer. Vor kurzem wurde bekannt, dass auch die Wasserpreise in Bayreuth ansteigen werden.

Stadtwerke Bayreuth erhöhen Parktarife

 Zum 1. August 2020 erhöhen die Stadtwerke Bayreuth die Tarife im Parkhaus Oberfrankenhalle, in der Tiefgarage Rathaus, in der Tiefgarage Unteres Tor und beim Parkplatz Am Sendelbach.

Im Parkhaus Oberfrankenhalle steigt der Kurzparkertarif tagsüber von 80 auf 90 Cent je angefangener Stunde. Bei den anderen Parkeinrichtungen der Stadtwerke wird im Halbstundentakt abgerechnet – auch hier steigt der Kurzparkertarif von 80 auf 90 Cent.

Bayreuther müssen beim Parken auch nachts tiefer in die Tasche greifen

Auch die weiteren Tarife ändern sich. Sowohl Nachttarif (von 19 Uhr bis 8 Uhr am Folgetag) als auch der Wochenend- und Feiertagstarif (samstags ab 16 Uhr bis montags 8 Uhr) werden teurer: In den Parkeinrichtungen der Stadtwerke kostet eine Stunde ab dem 1. August dann nicht mehr 80 Cent, sondern 90 Cent.

Zusätzliche Parkzeit für Kunden in Bayreuth

Preislich identisch ist der Nachttarif des Parkplatzes Am Sendelbach – er gilt von 19 bis 8 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen. Die zeitweise reduzierte Umsatzsteuer geben die Stadtwerke Bayreuth in Form von zusätzlicher Parkzeit an ihre Kunden weiter.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion