Aktualisiert am

Politik

Dritte Liga in Bayreuth: Stadt will Hans-Walter-Wild-Stadion für höherklassigen Fußball prüfen lassen

Der Bayreuther Bauausschuss prüft, ob das Hans-Walter-Wild-Stadion in Bayreuth für eine höherklassige Liga im Fußball tauglich ist.

Die Mitglieder des Bauausschusses werden sich in ihrer Sitzung am kommenden Dienstag, 16. Juni 2020, unter anderem mit der Zukunft des Hans-Walter-Wild-Stadions befassen. Die Tauglichkeit des Stadions für einen Spielbetrieb in der Dritten Fußball-Liga steht dabei ebenso auf der Tagesordnung wie die Erneuerung der stellenweise schadhaften Rasendrainage des Hauptplatzes und die Weiterführung der Planungen für eine Flutlichtanlage. Das teilt die Stadt Bayreuth mit.

Hans-Walter-Wild-Stadion für höherklassigen Fußball?

Zur Frage, ob das Hans-Walter-Wild-Stadion für einen höherklassigen Spielbetrieb geeignet ist, empfiehlt Oberbürgermeister Thomas Ebersberger (CSU) den Ausschussmitgliedern eine Machbarkeitsstudie in Auftrag zu geben, teilt die Stadt Bayreuth mit.

Die ergebnisoffene Fachprüfung solle sich zunächst mit einem möglichen Fußballbetrieb in der Dritten Fußball-Liga beschäftigen. Außerdem wird sich der Ausschuss mit der in Teilen schadhaften Drainage des Hauptplatzes im Stadion befassen. Hierzu liegt ein Antrag von Stadtrat Dr. Wolfgang Gruber (Die Unabhängigen) vor, erläutert die Stadt Bayreuth.

Auch der Rasen sei sanierungsbedürftig. Daher schlägt das Baureferat eine komplette Erneuerung des Spielfeldes sowie der Drainage im kommenden Jahr vor. Zudem werde der Stand der Planungen für eine Flutlichtanlage im Stadion vorgestellt.

Themen in der Sitzung des Bauausschusses in Bayreuth

Ebenfalls auf der Tagesordnung der Sitzung steht die Erschließung des Neubaugebiets „Untere Rotmainaue“ mit dem Stadtbus. Aufgrund eines Antrags von Stadtrat Dr. Christoph Rabenstein (SPD) wird die Verwaltung über den aktuellen Stand der Planungen für eine Fußwegverbindung aus der Unteren Rotmainaue in die Kulmbacher Straße zur Haltestelle „Klinik Herzoghöhe“ berichten. Außerdem stehen zwei Straßenbenennungen zur Entscheidung an, teilt die Stadt Bayreuth mit.

Die Sitzung des Bauausschusses findet um 16 Uhr im Großen Sitzungssaal des Neuen Rathauses, Luitpoldplatz 13, statt. Die Tagesordnung steht auf der Homepage der Stadt (www.bayreuth.de) zur Verfügung.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion