Anschlag

Bayreuth: Gedenkveranstaltung für Opfer von Anschlag in Hanau: “Kein Vergessen”

Im Februar 2020 hat ein Mann neun Menschen mit Migrationshintergund getötet. In Bayreuth findet nun am Mittwoch eine Gedenkveranstaltung für die Opfer statt.

Am Mittwoch (19. August 2020) findet in Bayreuth eine Gedenkveranstaltung wegen des Anschlags in Hanau statt. Im Februar hat ein Mann acht Männer und eine Frau mit Migrationshitergrund erschossen.

“Kein Vergessen”: Gedenkveranstaltung für Hanauer Opfer in Bayreuth

Im Februar 2020 hat ein Mann in Hanau gezielt Menschen mit Migrationshintergrund getötet. Der Täter hat am 19. Februar 2020 acht Männer und eine Frau erschossen. Die Tat wurde als rassistische Tat eingeordnet. “Rassismus ist ein Gift, der Hass ist ein Gift”, hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel nach der Tat gesagt.

Bei der Bayreuther Stadtverwaltung wurde von privater Seite für Mittwoch, 19. August, eine Veranstaltung zum Gedenken an die Opfer der Anschläge vom Februar dieses Jahres in der hessischen Stadt Hanau angemeldet. Sie steht unter dem Motto „Kein Vergessen“ und findet von 18 bis 20.30 Uhr auf dem Stadtparkett in der Fußgängerzone Maximilianstraße statt, teilt die Stadt Bayreuth mit.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion