Zuletzt aktualisiert am

Polizeibericht

Raser fährt mit mehr als doppelter Geschwindigkeit durch Tempo-30-Zone in Bayreuth

Mit über 60 Stundenkilometern ist am Mittwoch ein Verkehrsteilnehmer durch eine Tempo-30-Zone in Bayreuth gefahren. Ihn erwartet jetzt ein Bußgeld, ein Fahrverbot und ein Punkt im Fahreignungsregister.

Bei einer Geschwindigkeitsmessung am Mittwoch in Bayreuth mussten waren mehrere Verkehrsteilnehmer zu schnell unterwegs. Einen Autofahrer erwartet jetzt sogar ein Fahrverbot.

Bayreuth: Mit doppelter Geschwindigkeit in Tempo-30-Zone unterwegs

Am Mittwochnachmittag führten Polizeibeamte in Bayreuth am Meranierring Geschwindigkeitsmessungen mit dem Laser-Handmessgerät durch. Dabei hielten sich “zahlreiche Fahrer nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 30 Stundenkilometern”, berichtet die Polizei.

Innerhalb von drei Stunden gab es 16 Beanstandungen. Der traurige Spitzenreiter war in der 30-Zone mit 63 km/h unterwegs. Ihn erwarten ein Bußgeld von 100 Euro, ein Monat Fahrverbot und einen Punkt im Fahreignungsregister in Flensburg. Vor kurzem raste ein Bayreuther fast doppelt so schnell wie zulässig durch Oberfranken.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion