Zuletzt aktualisiert am

Nachrichten aus Bayreuth

„Waschmittel im Bach?“ Warum treibt Schaum auf der Warmen Steinach bei Bayreuth?

Ein Leser hat das Bayreuther Tagblatt gefragt, warum in der Warmen Steinach Schaum treibt. Das bt-Team ist der Frage auf den Grund gegangen. Hier gibt’s die Antwort.

Ab und an treibt eine kleine Schaumkrone auf der Warmen Steinach entlang. An anderer Stelle im Bach, hängt sogar ein großer Schaumberg. Doch woher kommt das? Ist das ein Fall von Umweltverschmutzung? Das bt hat bei der Stadt Bayreuth nachgefragt.

Anzeige
AD - Regierung von Oberfranken - Stellenangebot

Keine Umweltverschmutzung

Der Pressesprecher der Stadt Bayreuth, Joachim Oppold, hat die Antwort auf die Frage. Die gute Nachricht vorneweg: Es ist keine Umweltverschmutzung, auch wenn der Schaum so aussieht, als hätte jemand Waschmittel in den Bach gekippt. „Schaumbildung auf Gewässern wird häufig durch abgestorbenes organisches Material verursacht“, sagt Oppold.

Dafür seien Laub, Blätter, abgestorbene Algen oder auch tote Insekten verantwortlich. Vor allem nach längerer Trockenheit werde das tote Material vom Regen in die Oberflächengewässer getragen und so komme es dann zur Schaumbildung. „Für das Gewässer ist das aber in diesen Fällen unschädlich“, sagt Oppold.

Eine andere Leserfrage war, ob Handwerker während der Corona-Pandemie ins Haus kommen dürfen. 

Bayreuther Tagblatt - Katharina Adler

 bt-Redakteurin Online/Multimedia
Katharina Adler