Beiträge

“Vincent”: Antenne Bayern zensiert Sarah Connor-Song, Radio Mainwelle nicht

Aktualisiert am

Ein Song sorgt für Ärger. Eigentlich wollte Sarah Connor mit ihrem neuen Lied “Vincent” auf die Probleme junger schwuler Männer aufmerksam machen. Stattdessen haben manche Radiosender den Song aus dem Programm genommen oder gar nicht erst hinein. Andere, darunter Antenne Bayern, haben Passagen, die sie für kritisch halten, aus dem Lied geschnitten. Bei Radio Mainwelle läuft das Lied derzeit noch nicht. “Vincent” soll ab 10. Juni aber der Song der Woche sein und täglich zwischen 18 und 20 Uhr ungeschnitten gespielt werden.

Vincent kriegt kein’ hoch, wenn er an Mädchen denkt.

(Sarah Connor im Lied “Vincent”)

Die strittige Textzeile hört man auf Antenne Bayern nicht. Der Sender will damit verhindern, dass andere Kinder und Jugendliche, die auch Vincent heißen, wegen des Songs gehänselt werden. Zuvor hatten Eltern sich über die Zeile beschwert. In sozialen Netzwerken wurde die Sängerin unter anderem gefragt, warum sie nicht den Namen ihrer eigenen Kindern verwendet habe.

Lesen Sie auch:

„Die erste Zeile gehört nicht on air bei Antenne Bayern”, sagt Antenne Bayern über die Deutsche Presseagentur (dpa). „Wir finden den Song musikalisch toll und textlich sehr mutig und deswegen läuft er regelmäßig in Bayern 3“, zitiert der Münchner Merkur hingegen Bayern 3. Über den Ärger mit dem Song hatte die Bild-Zeitung zuerst berichtet.

Mainwelle macht “Vincent” zum Song der Woche

Bei Radio Mainwelle heißt es auf Nachfrage, dass man die Reaktion von Antenne Bayern, den Song zu beschneiden, für lächerlich halte. Alleine schon deshalb wolle man das Lied in der kommenden Woche zum Song der Woche machen und täglich spielen. Dass “Vincent” bei Radio Mainwelle auch danach im Programm bleibt, sei damit aber noch nicht gesagt. Entscheidend sei dafür, wie sich das Lied in den Charts platziere.

Ich bin mir der Fallhöhe bewusst. Ich weiß, dass die erste Zeile erstmal verblüfft, überrascht und vielleicht sogar empört. All das ist gut und wichtig für die Auseinandersetzung mit diesem Thema.

(Sarah Connor bei Bild.de)

Connor: Der echte Vincent ist der Sohn einer Freundin

In einem Interview mit dem Fernsehsender RTL erklärte Connor, dass es sich in dem Lied konkret um den Sohn einer Freundin handle, der sich in der Pubertät als schwul geoutet habe. Gegenüber Bild sagte sie, dass sie sich im Vorfeld überlegt habe, zu singen: “Vincent wird nicht rot …”, dass das aber den Sinn verfehlt hätte.

Ich kann nicht zu Gunsten der Massentauglichkeit riskieren, dass man nicht sofort mitbekommt, worum es geht. Ich wünsche mir, dass man über Vincent spricht und sich selbst fragt, warum einen die erste Zeile eigentlich so aufstößt, wenn es so ist.

(Sarah Connor bei Bild.de)

Perfekte Welle & Co: Diese Lieder hatten es schwer im Radio

Aktualisiert am

Sarah Connors Song “Vincent” ist nicht das erste Lied, das der Zensur von Radiosendern zum Opfer fällt. Eine Auswahl weiterer prominenter Fälle:

Die perfekte Welle

Die Gießener Band Juli hatte einfach Pech. Ihr Song “Die perfekte Welle” nahm just in dem Moment Anlauf um die Charts zu stürmen, als ein verheerender Tsunami Teile Asiens heimsuchte.

Jetzt kommt sie langsam auf dich zu, das Wasser schlägt dir ins Gesicht, siehst dein Leben wie ein Film, du kannst nicht glauben, dass sie bricht.

(Die perfekte Welle, Juli)

Lesen Sie auch:

Die Flut

Auch “Die Flut” von Witt/Heppner und “Land unter” von Herbert Grönemeyer wurden vorerst nicht mehr gespielt.

Wann kommt die Flut? Wann kommt die Pforte, in ein anderes großes Leben – irgendwo?

(Die Flut, Witt/Heppner)

Geschwisterliebe

Wohl keine Band wurde so oft indiziert wie die Ärzte. Der Titel “Geschwisterliebe” durfte ab 1987 nicht gespielt werden. Ebenfalls zeitweise auf dem Index landete 2009 das Album “Liebe ist für alle da”, wegen angeblicher Aufrufe zu ungeschütztem Sex.

Ich hoffe dass du keine Kinder kriegst
Weil du doch schließlich meine Schwester bist
Die Eltern die sind weggefahren
Auf die Gelegenheit warte ich seit 14 Jahren
Noch sitzen wir hier und spielen Schach
Aber gleich leg ich dich flach.

(Geschwisterliebe/Die Ärzte)

Jeanny

Weit bekannter ist der Fall Jeanny, die ab dem Jahr 1985 der Österreicher Falco besang. Hörer vermuteten, dass der Österreicher darin den Missbrauch einer Minderjährigen besingt.

 Und du hast gesagt, „Mach mich nicht an.“
Aber du warst durchschaut
Augen sagen mehr als Worte
Du brauchst mich doch, hm?
Alle wissen, dass wir zusammen sind ab heute
Jetzt hör’ ich sie
Sie kommen
Sie komm’n, um dich zu holen
Sie werden dich nicht finden
Niemand wird dich finden!

(Jeanny, Falco)