bayreuther dialoge: Das Zukunftsforum aus Bayreuth für Bayreuth

Zuletzt aktualisiert am

Bereits zum 16. Mal finden am kommenden Wochenende die „bayreuther dialoge“ an der Universität Bayreuth statt. Eine Konferenz, die von Studierenden der Uni Bayreuth organisiert wird und den Campus mit den Bayreuther Bürgern verbinden möchte. Im Video über dem Text erklärt Leander Schneider, Organisator des Zukunftsforums, was die Besucher erwartet.

Anzeige
AD - Regierung von Oberfranken - Stellenangebot

Jeder lernt von jedem

Der komplett ehrenamtlich organisierte Kongress bietet unterschiedliche Formate zu einem breiten Themenspektrum. Egal ob Vorträge, Podiumsdiskussionen oder Workshops – hier ist für jeden etwas dabei. Insgesamt 15 Workshops werden pro Tag angeboten.

Foto: bayreuther dialoge

Bei den „bayreuther dialogen“ sollen – wie es der Name schon verrät – die Dialoge im Vordergrund stehen. Es soll genug Raum sein, damit Teilnehmer und Referenten im Anschluss in den Austausch gehen können. So lernt jeder von jedem.

(Leander Schneider, Organisator der „bayreuther dialoge“)

Dieses Jahr steht das Programm unter dem Motto „Wandeln werten, Werte wandeln“. Technischer Fortschritt, Klimawandel und künstliche Intelligenz sind aus der heutigen Welt nicht mehr wegzudenken. Bei den bayreuther dialogen soll nicht nur über die Tatsache an sich diskutiert werden, sondern vielmehr wie man auf die Veränderungen in der Gesellschaft reagieren kann und muss.

Verbindung zwischen der Stadt und der Uni

Den Organisatoren ist bei der Veranstaltung wichtig auch das Miteinander zwischen der Universität und der Bayreuther Bevölkerung zu stärken. Der gegenseitige Austausch stehe dabei immer im Vordergrund. Ziel der Veranstalter ist es, sich von den anderen Teilnehmenden und den Referenten inspirieren zu lassen. Passend dazu wird es am Sonntagvormittag auch eine Veranstaltung geben, zu der die Bayreuther kostenlos eingeladen sind.

Foto: bayreuther dialoge

Oft grenzen sich Stadt und Uni voneinander ab. Wir möchten versuchen beide miteinander zu verbinden. Jeder soll miteinander in Kontakt kommen können.

(Anton Kradisch, Team PR bayreuther dialoge)

Hochkarätige Referenten

Das Programm kann sich auch in diesem Jahr wieder sehen lassen. Mit dabei sind viele Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Philosophie. Unter anderem der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, oder Hans-Joachim Eckert, ehemaliges Mitglied der FIFA-Ethikkomission.

Foto: bayreuther dialoge

Leider kann Peter Singer, einer der bekanntesten Philosophen, nicht an unserer Konferenz teilnehmen. Allerdings hatten wir die Gelegenheit ein Video-Interview mit ihm zu führen, was wir auch auf der Konferenz zeigen werden.

(Leander Schneider, Organisator bayreuther dialoge)


Foto: bayreuther dialoge

bayreuther dialoge
Universitätsstraße 30
95447 Bayreuth
www.bayreuther-dialoge.de
kontakt@bayreuther-dialoge.de