Wintersport im Fichtelgebirge

Das Fichtelgebirge gilt als eine der schneesichersten Landschaften Deutschlands. Die Skigebiete der Aktivregion Ochsenkopf liefern auf bis zu 1.000 Metern Höhe Pistenspaß.

Bis zu 100 schneesichere Tage im Fichtelgebirge

Dank Beschneiungsanlagen auf dem Ochsenkopf Nordhang sowie in Mehlmeisel, Bischofsgrün und Warmensteinach sind bis zu 100 schneesichere Tage im Jahr keine Seltenheit. Die Skipisten sind teilweise mit Flutlichtanlagen ausgestattet und ermöglichen Skivergnügen bis spät in den Abend. In der Skischule Nordbayern lernen Anfänger mit einer weltweit einzigartigen Lehrmethode mit Lerngarantie innerhalb einer Woche das Skifahren. Ökologisch geführte Skiwanderungen, nachhaltige Schneeschuh-Rundwanderungen und Einsteiger- Schnuppertouren führen durch die urigen verschneiten Wälder der Erlebnisregion.

Loipen mit allen Schwierigkeitsgraden

Langläufern stehen über 280 Kilometer DSV-klassifizierte Loipen zur Verfügung. Eine flexible Routenplanung und Übersicht dieser, bietet die neue interaktive Karte. Der Nordic-Park Fichtelgebirge bietet von einfachen Wanderloipen und Fitnessloipen bis hin zu anspruchsvollen Sportloipen jedem Aktivurlauber das passende Niveau. Neben Eisstockschießen und Eislaufen begeistern die traditionellen Winterrodelhänge und Naturrodelbahnen nahe der Luisenburg in Wunsiedel und in Fleckl.

Schneemannfest in Bischofsgrün

Beim Schneemannsfest in Bischofsgrün, wird alljährlich Deutschlands größter Schneemann gebaut und anschließend gebührend gefeiert. Die Adventszeit ist geprägt von einigen traditionellen und modernen Weihnachtsmärkten. So können in Marktredwitz beim traditionellen „Krippenschauen“ bis teilweise Wohnzimmergroße Landschaftskrippen auf dem Marktredwitzer Krippenweg bestaunt werden oder aber auch moderne Veranstaltungen, wie das Bayreuther Winterdorf feiernd besucht werden.