Zuletzt aktualisiert am

Natur

Gelbes Band um Bäume im Kreis Bayreuth: Dann gibt es kostenloses Obst

In Pegnitz gibt es ab sofort ein gelbes Band um Obstbäume. Dahinter steckt eine besondere Aktion – und es gibt kostenloses Obst.

In Pegnitz haben einige Bäume ein gelbes Band. Die Stadt hat damit eine besondere Aktion gestartet.

Ein gelbes Band an einem Obstbaum signalisiert: Dieser Baum darf gratis und ohne Rücksprache abgeerntet werden. Das teilt die Stadt Pegnitz auf Facebook mit.

Kostenloses frisches Obst in Pegnitz: Das bedeutet das gelbe Band

„Jahr für Jahr verrotten in der Erntesaison viele Kilogramm Obst auf Streuobstwiesen und an Straßenrändern“, schreibt die Stadt Pegnitz auf Facebook. Deshalb gibt es nun die gelben Bänder.

Wer einen Baum mit einem solchen Band sieht, darf ohne Rückfragen Obst von diesem pflücken.

Ingo Krause, der für den städtischen Baumbestand zuständig ist, hat gemeinsam mit Bürgermeister Wolfgang Nierhoff die ersten Bäume in Troschenreuth, die im Besitz der Stadt Pegnitz sind, gekennzeichnet. „Weitere werden folgen“, kündigt die Stadt an.

Hier gibt es das Gelbe Band in Pegnitz

„Wer selbst eine Streuobstwiese bewirtschaftet, aber während der Obstsaison nicht mit der Ernte der vielen Früchte hinterherkommt, kann ebenso seine Bäume mit dem „Gelben Band“ als Allgemeingut markieren“, schreibt die Stadt Pegnitz weiter.

So wissen Bürgerinnen und Bürger jederzeit, wo sie ohne Rücksprache ernten dürfen. Das „Gelbe Band“ lade dazu ein, Obst zu ernten und sorge dafür, dass weniger Obst ungenutzt auf den Wiesen verdirbt.

Die Bänder sind bei der Information der Stadt Pegnitz (Hauptstraße 39) kostenlos erhältlich. Bei Abholung der Bänder kann der Standort des Baumes mitgeteilt werden. „Dann könnten die Standorte auch zusammengestellt und veröffentlicht werden“, heißt es von der Stadt Pegnitz.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden