Coronavirus

Klinikum Bayreuth stellt auf 2G-Plus um: Das gilt ab sofort im Bayreuther Krankenhaus

Im Klinikum Bayreuth gilt ab morgen, Sonntag, 14. November 2021, 2G-Plus. Das bedeutet die Umstellung im Krankenhaus für Besucher.

Ab dem morgigen Sonntag, 14. November 2021, gilt im Klinikum Bayreuth und in der Hohen Warte die 2G-Plus-Regel. Das gab das Klinikum am Samstagnachmittag auf seiner eigenen Website bekannt.

Die neue Regelung wird Einfluss auf den Besucherzugang im Krankenhaus haben. Das gilt ab Sonntag.

2G-Plus im Bayreuther Krankenhaus

Die Patientinnen und Patienten können zukünftig unter dem Motto der 1-1-1-Regelung pro Tag einen Besucher für eine Stunde empfangen. Besuchen darf, wer einen Impf- oder Genesenennachweis und zusätzlich einen negativen Corona-Test vorlegen kann, schreibt das Klinikum. Auf den 2G-Nachweis könne nur in Ausnahmesituation verzichtet werden, wie beispielsweise bei der Begleitung Sterbender oder im Kreißsaal. Bislang galt im Krankenhaus noch die 3G-Regel.

Außerdem werde weiterhin die FFP2-Maskenpflicht während des gesamten Aufenthalts gelten. Bei den Tests seien sowohl ein negativer Schnelltest für 24 Stunden, als auch ein negativer PCR-Test für 48 Stunden zulässig.

Tests im Klinikum Bayreuth

Das Klinikum Bayreuth bietet weiterhin kostenlose Schnelltests für Besucher an. Diese sind dann allerdings aufgrund gesetzlicher Vorgaben nur für den Aufenthalt im Krankenhaus oder in der Hohen Warte gültig. Die Tests werden Montag bis Freitag von 14:30 Uhr bis 16 Uhr sowie am Samstag zwischen 14 und 16 Uhr an der Abstrichstelle am Haupteingang angeboten.