Zuletzt aktualisiert am

Coronavirus

Lockdown in Bayreuth: Das passiert mit den Kursen der Volkshochschule

Das Coronavirus schränkt zum zweiten Mal im Jahr 2020 das öffentliche Leben massiv ein. Der Lockdown hat auch Auswirkungen auf die Kurse der Bayreuther Volkshochschule (vhs). 

Die Corona-bedingten Beschränkungen des öffentlichen Lebens wirken sich nicht nur auf Restaurants oder Kosmetikstudios aus. Auch die Kurse der Volkshochschule (vhs) Bayreuth sind betroffen.

Anzeige
AD easyApotheke Bayreuth - Werbeaktion 2022/01

Volkshochschule Bayreuth darf offen bleiben

Volkshochschulen dürfen zwar als elementarer Bestandteil des Bildungssystems ihre Arbeit grundsätzlich fortsetzen, doch müssen die Kursangebote der Lage angepasst werden. Die Kurse können nur unter strengen Schutzvorkehrungen fortgeführt werden, erklärt die Stadt Bayreuth.

Das heißt, dass die Kurse, die im Wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasium (WWG) und im RW21 stattfinden, dort unter Berücksichtigung des bereits bekannten Hygienekonzepts vorläufig weiterlaufen.

Maskenpflicht für alle vhs-Kurse

Allerdings muss jetzt der Mund-Nasen-Schutz in allen Kursen auch während des gesamten Unterrichts getragen werden, berichtet die Stadt Bayreuth. Sämtliche Kurse aus dem Bereich Bewegung, Entspannung und Tanz müssen auf Anweisung des Bayerischen Kultusministeriums im November unterbrochen werden.

Die Volkshochschule hat bereits einige Angebote komplett auf den Online-Betrieb umgestellt. Diese Kurse können problemlos weiterlaufen.

vhs Bayreuth ändert Öffnungszeiten

Zusätzlich weist die vhs darauf hin, dass sich die Öffnungszeiten der Geschäftsstelle für November geändert haben. Diese wurden ebenfalls der aktuellen Situation angepasst.

Vorläufig ist das Büro für Parteiverkehr täglich nur noch zwischen 8 und 13 Uhr geöffnet, dringende Termine außerhalb dieser Zeiten können telefonisch vereinbart werden. Beratungsgespräche für die Bildungsprämie finden bis auf Weiteres nur noch telefonisch statt.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion