Polizei

19-jähriger Fahranfänger überschlägt sich in Oberfranken mit mehr als 400 PS starkem BMW

In der Nacht auf Donnerstag (30.09.2021) hat sich ein 19-jähriger Fahranfänger mit einem über 400 PS starken BMW bei Coburg überschlagen.

In der Nacht auf Donnerstag (30. September) hat sich bei Coburg ein spektakulärer Unfall ereignet.

Ein 19-jähriger Fahranfänger hat sich mit einem über 400 PS starken BMW überschlagen.

19-Jähriger überschlägt sich bei Coburg mit über 400 PS starkem BMW

Am späten Mittwochabend (29. September) hat sich gegen 23:30 Uhr bei Coburg ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein 19-jähriger Fahranfänger und sein Beifahrer überschlugen sich mit ihrem Auto auf der Lauterer Höhe. Das hat die Verkehrspolizei Coburg dem bt bestätigt. Die beiden saßen in einem BMW mit über 400 PS. Ein Raser ist in Oberfranken innerorts mit über 100 km/h geblitzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, war der 19-jährige Fahranfänger mit einem BMW mit mehr als 400 PS auf der B4 bei Coburg unterwegs. Als er von der B4 auf die A73 in Richtung Nürnberg auffahren wollte, verlor er in einer langgezogenen Rechtskurve die Kontrolle über seinen PS-starken BMW. An der Unfallstelle gilt Tempo 80. In der Folge krachte der Fahranfänger mit seinem Fahrzeug in die Leitplanke und überschlug sich.

Unfall mit Überschlag bei Coburg: Junge Männer müssen ins Krankenhaus

Sowohl der Fahrer als auch sein Beifahrer mussten nach dem Unfall vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Beide Insassen erlitten nur leichte Verletzungen. Das Auto, dass laut Polizei auf den 19-jährigen Fahrer zugelassen gewesen sei, sei ein „absoluter Totalschaden“.

Die Polizei vermutet überhöhte Geschwindigkeit als Unfallursache. Der Sachschaden wird auf circa 80.000 Euro beziffert. Zu schnell unterwegs war auch der Fahrer eines Transporters. Er schleuderte über die regennasse Fahrbahn.