Polizei

Schneechaos in Oberfranken: So war die Lage in Bayreuth im Berufsverkehr

Erneuter Wintereinbruch in der Region: Damit haben die Beamten von Verkehrspolizei, und Polizei Bayreuth Stadt und Land nicht gerechnet. 

Erneuter Wintereinbruch in der Region BayreuthAm Sonntagabend (7.2.2021) hatte es ab etwa 20 Uhr aufgrund starker Schneefälle in Oberfranken Verkehrsbehinderungen und zahlreiche Verkehrsunfälle gegeben (Stand: 4:07 Uhr). So ist die Lage am Vormittag.

Nach dem Schneechaos in der Nacht zum Montag: So verlief der Berufsverkehr auf den Autobahnen

Nachdem in der Nacht auf Montag (8.2.2021) auf der A9 am Bindlacher Berg mehrere Lastwagen liegen geblieben waren, verlief der Berufsverkehr laut einem Sprecher der Verkehrspolizeiinspektion Bayreuth reibungslos. Auch die Brummis seien dann wieder gut über den Berg gekommen.

„Erstaunlich gut“: Wie sich die Auswirkungen von Corona auf den Straßen in der Stadt Bayreuth gezeigt haben

Ein Sprecher der Polizeiinspektion Bayreuth Stadt berichtet auf Nachfrage des bt am Montagvormittag lediglich von einem Unfall aufgrund von Glätte. Dabei sei ein Verkehrszeichen in Mitleidenschaft gezogen worden. Mehr nicht? Nein: Aufgrund der Corona-Maßnahmen wie der nächtlichen Ausgangssperre und Homeoffice seien 20 bis 30 Prozent weniger Autos in Bayreuth unterwegs. Dazu seien die Wetterwarnungen in den Medien wie etwa dem Bayreuther Tagblatt für die geringe Anzahl an Unfällen trotz des erneuten Wintereinbruchs verantwortlich.

„Unerwartet entspannt“: Das sagt die Polizei Bayreuth Land zur Lage auf den Straßen am Montagvormittag

Auch bei der Polizei Bayreuth Land zeigt man sich überrascht, dass so wenig passiert ist. Ein Schneeräumfahrzeug habe einen am Fahrbahnrand abgestellten Kleinanhänger erwischt. Genauer gesagt sei es der Schnee gewesen, den das Fahrzeug vor sich her geschoben hat. Mehr gibt es auch hier für die Rush Hour am Montagmorgen nicht zu berichten.

Vorsicht auch bei Tauwetter: Die Polizei warnt vor Leichtsinn

Wenn es zu tauen beginnt, zeige sich meist Leichtsinn im Straßenverkehr. Gerade dann, wenn man glaubt, dass es gar nicht so schlimm ist auf den Straßen, sollte man vorsichtig sein.

Bayreuther Tagblatt - Raphael Weiß

 bt-Redakteur Online/Multimedia
Raphael Weiß