Zuletzt aktualisiert am

Sport

SpVgg Bayreuth gegen FC Schweinfurt 05: So war das dritte Play-Off-Spiel für die Dritte Liga

Die SpVgg Bayreuth hat heute um 14:00 das zweite Play-Off-Spiel gespielt. Gegner war der FC Schweinfurt 05.

Die SpVgg Bayreuth hat am Samstagnachmittag gegen FC Schweinfurt 05 gespielt.

Drittes Play-Off-Spiel gegen FC Schweinfurt 05 am 29. Mai 2021

Das Spiel begann gleich mit einer dicken Chance für die Gäste aus Schweinfurt. Mit einem Drehschuss im Gerd-Müller-Gedächtnis-Stil prüfte Jabiri Bayreuth-Keeper Kolbe. Der konnte den Ball mit den Fingerspitzen noch entschärfen.

Diese Chance hätte Warnung genug sein müssen, doch in der 13. Minute war es dann soweit: Die Schnüdel führten. Nach einer Adlung-Flanke eroberte Jabiri den Ball fast auf der Grundlinie und überwand Oldschdod-Keeper Kolbe aus spitzem Winkel – 0:1 aus Sicht der Bayreuther.

Nur zwei Minuten später fast das 0:2: Nach einer Fery-Ecke köpfte Suljic nur knapp am Tor vorbei. Die Oldschdod war schon früh angeknockt. Und es kam noch schlimmer – und wieder war Routinier Jabari im Mittelpunkt des Geschehens: Nach einem haarstäubenden Fehlpass im Bayreuther Aufbau kam er am 16er an den Ball und zog ab – 2:0 für die Gäste.

Mit den unermüdlichen 500 Fans im Rücken kamen die Gelb-Schwarzen durch Maderer in der 36. Minute zu einer Chance. Vor der Pause entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. In der 38. ließ Kolbe wieder nach vorne abprallen, fast kam Jabari zu seinem dritten Treffer. Kurz darauf sah Magerer die gelbe Karte wegen unsportlichen Verhaltens. Ziereis kam kurz vor der Pause bei einer weiteren Bayreuther Chance nur mit der Fußspitze an den Ball – doch Schnüdel-Keeper Zwick war auf dem Posten. Die erste Halbzeit war eine Kopie des Hinspiels: Klar dominierende Schweinfurter gingen mit einer völlig verdienten Führung in die Kabine.

Die SpVgg kam mit Nollenberger für Maderer und Moos für Eder aus der Kabine. Vier Tore wurden benötigt, um Schweinfurt im virtuellen Klassement noch abzufangen. Und es ging gut los. Mit dem Mut der Verzweiflung legte Nollenberger auf Götz ab, der den Ball aus zehn Metern über das Tor setzte. Dann der wohl endgültige Knockout: nach feinem Pass links in die Tiefe flankt Schweinfurts Grützinger scharf in die Mitte – und Bayreuths Götz überwindet seinen eigenen Keeper Kolbe – 3:0 für Schweinfurt.

In der 60. Minute reagierte Oldschod-Trainer Rost mit einem Doppelwechsel: Makarenko für Kapitän Knezevic und Weimar für Lippert. In der 69. gab es dann einen berechtigten Foulelfmeter für Schweinfurt – Kolbe hielt jedoch den viel zu schwach getretenen Elfer vom eingewechselten Marinkovic und parierte auch dessen Nachschuss. In der 79. Minute machte Marinkovic es besser: Nachdem der agile Jabiri den Ball noch an den Pfosten jagte, legte er mit einem sehenswerten Volley zum 4:0 für die Schnüdel nach. Nach vier Wechseln war die Spannung bei den 05ern raus, sie feierten dem Spielende entgegen.

Der Sieg in diesem Spiel war ebenso klar und verdient wie in den bisherigen beiden Spielen der Aufstiegsrunde zuvor. Schweinfurt spielt nun gegen Havelse in den Entscheidungsspielen um die Aufstieg in die 3. Liga. Die Oldschdod bleibt weiter viertklassig. Im nun bedeutungslosen letzten Spiel der Dreier-Runde geht es für die Rost-Elf noch gegen Viktoria Aschaffenburg.

Die SpVgg Bayreuth hat am Dienstagabend gegen Viktoria Aschaffenburg gespielt.

Zweites Play-Off-Spiel gegen Viktoria Aschaffenburg am 25. Mai 2021

Am heutigen Dienstagabend spielte die SpVgg Bayreuth das zweite Play-Off-Spiel. Im heimischen Hans-Walter-Wild-Stadion empfing die Altstadt Viktoria Aschaffenburg. Die Bayreuther haben mit 4:0 gewonnen.

Die erste Riesen-Chance hatten die Gäste aus Aschaffenburg. Durch einen einfachen Doppelpass wurde die Abwehrkette ausgespielt, wodurch ein Aschaffenburger alleine auf Kolbe zusteuerte. Mit einem überragenden Reflex konnte der Bayreuther Keeper die Altstadt vor dem Rückstand bewahren.

Wie im ersten Spiel gegen den FC Schweinfurt 05 hatte Bayreuth den Spielbeginn verpennt. Selbst der Kommentator spottete: Kolbe ist der „Bayreuther mit den meisten Ballkontakten“ in der ersten viertel Stunde.

Markus Ziereis hatte dann plötzlich nach einem starken Pass aus dem Mittelfeld das 1:0 auf dem Fuß. Doch auch hier konnte der Gäste-Keeper mit dem Fuß das Gegentor verhindern.

Das war scheinbar der Startschuss für eine kurze Drangphase der SpVgg. Bayreuth agierte aggressiver, kam nicht mehr den berühmten „Schritt zu spät“, sondern spielte geplant nach vorne. In dieser ersten Druck-Phase erzielen die Bayreuther auch das 1:0. Nach einer Ecke konnte Edwin Schwarz aus kurzer Distanz einnetzen.

Weitere gute Chancen der Altstadt konnten nur von Aschaffenburg Keeper Birk oder dem Pfosten vereitelt werden. Selbst konnten die Gäste zwar immer wieder in die Nähe des Tores der Bayreuther kommen – zum Abschluss kam es aber nicht.

Ein überragender Konter der SpVgg brachte kurz vor der Pause das 2:0. Mit einem langen Pass wurde die gesamte Aschaffenburger Mannschaft überspielt. Ziereis rennt alleine auf den Keeper zu, legt noch nach links ab, wo Stefan Maderer ins leere Tor einschieben kann. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Halbzeitpause.

Kurz nach der Halbzeit konnten die Bayreuther schon auf 3:0 erhöhen. Eine flache Flanke rutscht durch den 16er – am langen Pfosten rutschte Ziereis in den Ball und versenkte diesen im Netz.

Bayreuth war im Laufe der zweiten Halbzeit die aktivere Mannschaft. Aschaffenburg spielte allerdings auch gut mit. Doch Bayreuth war an diesem Tag effektiver. Schiller erzielte in der 78. Minute das 4:0. Das war dann auch der Endstand.

Erstes Play-Off-Spiel gegen Schweinfurt 05 am 18. Mai 2021

Das erste Spiel der Play-Offs in die Dritte Liga der SpVgg Bayreuth. Die Bayreuther mussten am Dienstagabend (18. Mai 2021) in Schweinfurt antreten.

SpVgg Bayreuth verliert in Schweinfurt

Das erste Spiel um den Aufstieg für die SpVgg Bayreuth. Am Dienstagabend mussten die Bayreuther nach Schweinfurt reisen. Dort ging es im Play-Off-Spiel gegen den FC Schweinfurt 05. Die Bayreuther haben auswärts gegen Schweinfurt mit 2:1 verloren.

Bayreuth kam nicht gut ins Spiel. Schweinfurt spielte im heimischen Stadion nach vorne und brachte die Bayreuther immer wieder in Schwierigkeiten. In der 13. Minute erzielte Adam Jabiri das 1:0 für die Schweinfurter.

Auch danach ging es weiter nur in Richtung des Bayreuther Tores. Die SpVgg brachte keinen geordneten Angriff zustande. Immer wieder konnten die Schweinfurter gefährlich vor das Tor der Bayreuther auftauchen – häufig auch durch einfache lange Bälle. Die Defensive von Trainer Timo Rost agierte häufig ungeordnet und wirkte überfordert. Und so fiel in der 46. Minute auch das 2:0 durch Amar Suljic.

In der Halbzeit hat Trainer Rost offensichtlich die richtigen Worte gefunden. In der 48. Minute konnte Edwin Schwarz den Anschlusstreffer durch einen Foul-Elfmeter erzielen. Ein Treffer zum richtigen Zeitpunkt zum 2:1-Anschluss.

Das Spiel drehte sich in der zweiten Hälfte. Die Dominanz der Schweinfurter war weg. Bayreuth kam immer besser ins Spiel und setzte einige Akzente nach vorne.

Schweinfurt kam nur noch durch vereinzelte Angriffe in den Bayreuther 16er – dafür allerdings brandgefährlich. Nur Keeper Kolbe konnte die Bayreuther vor weiteren Toren retten.

In den Schlussminuten brachten die Bayreuther den Ball allerdings nicht mehr vor das gegnerische Tor. Kein langer Ball, keine Kombination konnten die Schweinfurter vor größere Probleme stellen. Deshalb gewann der FC Schweinfurt 05 gegen die SpVgg Bayreuth mit 2:1.

Bayreuth live gegen Schweinfurt

Um 19 Uhr beginnt das Play-Off-Spiel der SpVgg Bayreuth gegen den FC Schweinfurt 05. Es geht um den Aufstieg in die Dritte Liga. Das Spiel kann hier live verfolgt werden.

SpVgg Bayreuth heute live

Zwar dürfen aufgrund der strengen Hygienevorschriften am heutigen Dienstag, den 18. Mai 2021, noch keine Zuschauer dabei sein, doch die Fans können die Partie aus dem Willy-Sachs-Stadion in Shcweinfurt live verfolgen: In Kooperation mit der sporttotal.tv GmbH überträgt der Bayerische Fußball-Verband (BFV) das Eröffnungsspiel.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.sporttotal.tv zu laden.

Inhalt laden

Die SpVgg Bayreuth hat zu den Play-Offs einen virtuellen Imbiss eingeführt. Weitere Informationen dazu gibt es auf dieser Homepage.

Bereits am Wochenende haben die Bayreuther im Ligapokal gespielt und Aschaffenburg besiegt. Hier gibt es einen kurzen Spielbericht.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion