Coronavirus

Überlastung bei der Impf-Hotline im Landkreis Bayreuth: Tausende haben schon am ersten Tag angerufen

Am Mittwoch (23.12.2020) hat im Landkreis Bayreuth die Terminvergabe für die Impfungen gegen das Coronavirus begonnen: Überlastung im Team der Hotline.

Update vom 23. Dezember 2020: Corona-Impfung im Landkreis Bayreuth – Mehrere Tausend Anrufe schon am ersten Tag

Der erste Tag der telefonischen Terminvergabe für Impfungen gegen das Corona-Virus ist vorüber. Zirka 3400 Anrufe haben die Verantwortlichen des Landratsamts Bayreuth gezählt, rund 600 Termine für Impfungen wurden bereits fixiert.

Aufgrund des enormen Ansturms waren die Leitungen der Hotline über weite Strecken stark überlastet – als Konsequenz ist geplant, das Personal und die zur Verfügung stehenden Leitungen deutlich aufzustocken. Die Mitarbeiter des Landratsamtes arbeiten hier mit Hochdruck an einer Umsetzung.

Zuerst kommen die über 80-jährigen Landkreisbürger dran

„Noch einmal möchten wir eindringlich darauf hinweisen, dass in der jetzigen Phase nur Impftermine an Bürgerinnen und Bürger vergeben werden, die das 80. Lebensjahr bereits vollendet haben. Andere Personengruppen können über die Hotline zur Vergabe eines Impftermins jetzt noch nicht berücksichtigt werden.“ (Landratsamt Bayreuth)

Landrat Florian Wiedemanns Fazit nach dem ersten Tag der Freischaltung der Terminvergabe-Hotline: „Wir sammeln, gerade in der Anfangsphase, wertvolle Erfahrungen. Diese Erfahrungen werden uns dabei helfen, unsere Hotline in den nächsten Tagen weiter zu optimieren.“

Erstmeldung vom 22. Dezember 2020

Impfungen gegen das Coronavirus im Landkreis Bayreuth starten: Das teilt das Landratsamt Bayreuth am Dienstagabend mit. Am Mittwoch, den 22. Dezember, geht es los: Die telefonische Terminvergabe für Impfungen gegen das Corona-Virus beginnt. Seit gestern (21.12.2020) ist bekannt dass die europäische Arzneimittelbehörde ihr GO für den Impfstoff gegeneben hat.

Impfungen gegen das Coronavirus im Landkreis Bayreuth: Morgen startet die Terminvergabe!

Unter der Nummer 0921/728-700 können Bürger aus Stadt und Landkreis anrufen, um einen Termin für die Impfung gegen das Corona-Virus zu erhalten. Die Hotline ist montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr erreichbar, allerdings gibt es an den Weihnachtstagen Einschränkungen.

Wer kommt zuerst dran?

Äußerst wichtig hierbei: Zunächst sollen bitte nur diejenigen Bürger anrufen, die über 80 Jahre alt sind.

Im weiteren Verlauf ist geplant, die Terminvergabe vorrangig über eine Online- Plattform durchzuführen – und nur noch nachrangig telefonisch. Die Online- Terminvergabe erfolgt, sobald der Freistaat Bayern das digitale Erfassungsmodul„Anmeldung und Terminvergabe“ zur Verfügung stellt. Dies ist voraussichtlich im Januar 2021 zu erwarten.

Über Weihnachten sind folgende Erreichbarkeiten der Hotline geplant:

Heiligabend (8 bis 12 Uhr)
1. Weihnachtsfeiertag (8 bis 12 Uhr)
2. Weihnachtsfeiertag (geschlossen)

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion