Polizei

A9: Frau bei Unfall im Kreis Bayreuth verletzt – Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung

Bei einem Unfall auf der A9 im Kreis Bayreuth am Montag (31.8.2020) wurde eine Frau verletzt. In einer regennassen Kurve hatte ein Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Nach einem Unfall auf der A9 im Landkreis Bayreuth ermittelt die Polizei jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen einen 30-Jährigen. Bei Bayreuth Nord kam es am Montag zu einem heftigen Unfall auf der A9. Auch ein Notarzt war im Einsatz.

Beifahrerin bei Unfall auf der A9 im Kreis Bayreuth verletzt – Polizei ermittelt

Am Montagvormittag (31.8.2020) ist ein 30-jähriger Mann im Kreis Bayreuth auf der A9 in Richtung Süden gefahren. Als er zwischen den Anschlussstellen Bayreuth-Süd und Trockau mit seinem BMW zu schnell in eine regennasse Kurve fuhr, verlor er die Kontrolle über sein Auto. Er kam ins Schleudern.

Dabei rammte er erst einen anderen Autofahrer und schleuderte dann rechts in die Böschung. Die Beifahrerin wurde dabei leicht verletzt. Der Rest der Beteiligten blieb unverletzt. Es entstand hoher Sachschaden.

Unfall bei Haag: Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen Autofahrer

Eine Streife der Verkehrspolizei war zufällig in der Nähe und nahm den Unfall zu Protokoll. Gegen den Fahrer des BMW wurde neben einem Bußgeldverfahren wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auch ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Bei einem Autounfall in Oberfranken überschlug sich eine Mutter mit ihrem Auto. Danach brachten Rettungskräfte sie und ihre beiden Kinder ins Krankenhaus.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion