Zuletzt aktualisiert am

Disco

Leere Tanzflächen: Darum bleiben die Discos in Bayreuth vorerst geschlossen – eine Öffnung am Samstag

Am Freitag, den 1. Oktober, dürfen die Discos in Bayern wieder öffnen. In Bayreuth bleiben die Türen der Clubs geschlossen. Das bt hat bei den Besitzern nachgefragt.

Die Discos in Bayern dürfen wieder öffnen – und zwar ab Freitag, dem 1. Oktober. Doch in Bayreuth bleiben bei allen Discos die Türen vorerst geschlossen.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Das bt hat bei den Besitzern nachgefragt, woran es liegt.

Tanzbar Bayreuth : „das Personal ist da“

Heiko Blumthaler, Besitzer der Tanzbar Bayreuth in der Bernecker Straße, plant von den Discobesitzern der Stadt noch am frühesten zu öffnen, nämlich am Samstagabend, 2. Oktober. Die Öffnung am Freitag sei ihm dann doch etwas zu kurzfristig. Am 30. September bestätigte Söder offiziell die Öffnungen der Diskos ab Oktober.

Blumthaler hatte das Glück, seine Disco in den letzten acht Wochen bereits als Bar in Betrieb nehmen zu können. Für die Club-Öffnung nimmt er sich aber einen extra Tag Zeit: „Da müssen bestimmt noch ein paar Zettel ausgedruckt und aufgehängt werden, aber das Personal habe ich. Samstag sollte drin sein, wenn keine Vorgaben von der Staatsregierung mehr kommen, die nicht umsetzbar sind.“

Tanzcafé San Francisco in Bayreuth mit neuem Anstrich

Das Tanzcafé San Francisco in der Bamberger Straße kündigte auf Facebook ein „Grand Opening Weekend“ an – aber für den 8. Oktober. Denn im „frisco“ werde derzeit noch renoviert und modernisiert, wie Besitzer Michael Hammer mitteilt. Dies sei der Hauptgrund, dass im frisco nicht schon dieses Wochenende getanzt werden kann.

Hammer kritisiert aber dennoch die späte Konkretisierung der Auflagen, unter denen Diskotheken wieder öffnen dürfen: „Wir freuen uns natürlich, dass wir nach eineinhalb Jahren wieder öffnen dürfen, aber es ist nicht besonders hilfreich, dass man erst so kurz vorher Bescheid bekommt.“ Im Mai öffneten auch einige Restaurants in Bayreuth aufgrund von Planungsschwierigkeiten nicht.

Das San Francisco nutzte allerdings die lange Pause für eine Modernisierung des Clubs. Hammer verspricht: Neues Licht, neuer Sound und Malerarbeiten sollen das San Francisco in einem neuen Stil erscheinen lassen. „So können wir bei der Wiederöffnung eine Art Neustart wagen“, schmunzelt Hammer.

Mia Bayreuth: „freue mich einfach, dass es los geht“

Christin Mehlhorn, Leiterin der „Mia“ in der Maximilianstraße, werde den Club ebenfalls nicht am 1. Oktober öffnen, da auch ihr die Auflagen etwas zu spät gekommen seien: „Die genauen Anweisungen früher zu bekommen, wäre natürlich schön gewesen. Es ist eben nicht so einfach nach eineinhalb Jahren so ein Lokal wieder zu öffnen. Die Reparaturarbeiten dauern noch, Personal muss man auch erst einmal finden.“

Insgesamt blickt Mehlhorn der Zukunft aber sehr euphorisch entgegen: „Ich finde es eigentlich in Ordnung, so wie es ist. Wir haben alle darauf gewartet und ich freue mich einfach, dass es wieder los geht.“ Sie konnte keine eindeutige Aussage machen, wann genau die Mia wieder ihre Türen öffnen wird, plant aber derzeit mit der kommenden Woche.

Auch die Fabrik in Bayreuth öffnet nicht am Freitag (1. Oktober 2021). Hier hat der Besitzer ebenfalls Kritik an der Öffnungsstrategie der Bayerischen Regierung geäußert.