Zuletzt aktualisiert am

Corona-Pandemie

Bayreuth braucht Hilfe von der Bundeswehr: Wegen der aktuellen Corona-Lage wird die Bundeswehr angefordert

Bayreuth fordert wegen der aktuellen Corona-Lage die Bundeswehr an. In Pflegeheimen und am Klinikum wird die Unterstützung benötigt.

Die Führungsgruppe Katastrophenschutz der Stadt Bayreuth hat personelle Unterstützung der Bundeswehr in der aktuellen Corona-Pandemie angefordert. Das teilt die Stadt Bayreuth in einer Mitteilung mit.

Anzeige

Mittlerweile hat sich die Anzahl der Verdachtsfälle der britischen Corona-Mutation verdoppelt. Hier gibt es die aktuelle Lage in Bayreuth.

Bundeswehr unterstützt Bayreuth in der Corona-Krise

Konkret wurde die Anfrage mit Blick auf insgesamt fünf Alten- und Pflegeheime im Stadtgebiet sowie für das Klinikum Bayreuth gestellt. Zuvor war über die Katastrophenschutzbehörde der Stadt der Bedarf in allen Seniorenheimen und Betreuungseinrichtungen abgefragt worden.

In einem Seniorenheim ist die Bundeswehr bereits anforderungsgemäß mit Soldaten vor Ort, erläutert ein Sprecher der Stadt Bayreuth. In vier weiteren Pflegeheimen wird das Eintreffen der personellen Unterstützung Ende dieser beziehungsweise Anfang nächster Woche erwartet.

Klinikum Bayreuth bekommt Soldaten der Bundeswehr

Die Verpflegung und Unterkunft der Soldaten wurde von der Führungsgruppe Katastrophenschutz organisiert. Das Gleiche gilt auch für das Klinikum Bayreuth. Auch hier wurden die erforderlichen Anträge auf personelle Unterstützung bereits gestellt. Die Bundeswehrsoldaten werden voraussichtlich Anfang nächster Woche erwartet.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion