Zuletzt aktualisiert am

Polizei

Betrunkener verstößt gegen Ausgangssperre in Bayreuth und fährt auf E-Roller herum

Am Montag (4. Januar 2021) hat die Polizei in Bayreuth einen betrunkenen Mann auf einem Elektroroller erwischt: Zudem verstieß er gegen die Ausgangssperre.

Einen alkoholisierten und einen unter Drogeneinfluss stehenden Kraftfahrer zogen Beamte der Operativen Ergänzungsdienste am Montag (4.1.2021) bei Kontrollen aus dem Verkehr. Es folgen Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr, einer Drogenfahrt und dem Infektionsschutzgesetz. In Oberfranken haben mehrere Nürnberger gegen die Ausgangssperre verstoßen.

Anzeige

31-Jähriger in Bayreuth betrunken auf dem Elektroroller unterwegs

Um 21:30 Uhr fiel der Streifenbesatzung ein Mann mit seinem Elektroroller auf. Bei der Kontrolle im Hinblick auf die Ausgangssperre stellten die Beamten dann deutlichen Alkoholgeruch bei dem 31-Jährigen fest. Ein Test am Alkomaten ergab einen Wert von knapp 1,3 Promille. Der Alkoholsünder musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Neben einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr werden auch Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen die Ausgangssperre geführt.

19-Jähriger fährt unter Drogen im Auto in Bayreuth herum

Bereits gegen 18 Uhr geriet ein 19-Jähriger mit seinem Auto in der Innenstadt in eine Verkehrskontrolle. Der Mann zeigte drogentypische Merkmale, berichtet die Polizei. Ein Drogentest verlief positiv, woraufhin eine Blutentnahme angeordnet werden musste. Der Bayreuther musste sein Fahrzeug stehen lassen. Ihn erwarten jetzt ein hohes Bußgeld, ein Fahrverbot sowie ein Eintrag im Fahreignungsregister.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion