Zuletzt aktualisiert am

Polizei

Feuer in Bayreuth: Feuerwehr muss mit 20 Einsatzkräften ausrücken

Am Donnerstag (27.2.2020) haben in einer Kleingartenanlage in Bayreuth zwei Gartenhütten gebrannt. Dabei entstand ein hoher Sachschaden.

In Bayreuth haben am Donnerstag (27.2.2020) zwei Gartenhütten gebrannt. Bei dem Brand entstand ein hoher Sachschaden. Erst kürzlich hat die Bayreuther Feuerwehr die Einsatzzahlen des vergangenen Jahres bekannt gegeben.

Anzeige

Update vom 28.2.2020 um 8:50 Uhr: Polizei ermittelt in Bayreuth

Geschätzt 25.000 Euro Sachschaden entstand in der Nacht zum Freitag bei einem Feuer in der Kleingartenanlage in der Kulmbacher Straße. Die Kripo Bayreuth ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Niemand wurde bei dem Feuer verletzt. Zur Klärung der Brandursache hat die Kripo Bayreuth die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 0921/506-0 bei der Kriminalpolizei Bayreuth zu melden.

Meldung der Bayreuther Feuerwehr

In der Nacht vom Donnerstag (27.2.2020) wurde die Bayreuther Feuerwehr von der Integrierten Leitstelle Bayreuth gegen 22:10 Uhr zu einem Vollbrand gerufen. Eine Gartenhütte in der Kleingartenanlage Kulmbacher Straße stand bereits in Vollbrand.

Weitere Hütte in Bayreuth fing Feuer

Da auch eine weitere Gartenhütte zu brennen angefangen hatte, wurde die Abteilung Innere Stadt mit weiteren Atemschutzgeräteträgern zur Einsatzstelle alarmiert, teilt die Bayreuther Feuerwehr mit. Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten dauerten bis ca. 23.30 Uhr an. In dieser Zeit übernahmen die Abteilungen Innere Stadt, Altstadt und Meyernberg die Gebietsabsicherung, teilt die Feuerwehr mit. Es waren insgesamt 20 Kräfte der Feuerwehr im Einsatz.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion