Zuletzt aktualisiert am

Politik

Markus Söder nun doch Kanzler? Ministerpräsident soll womöglich über Jamaika-Koalition verhandeln und zum Kanzler gewählt werden

Medienberichten zufolge gibt es Bestrebungen, Markus Söder zum Kanzlerkandidaten der Union zu machen. Er solle mit den Grünen und der FDP über eine mögliche Jamaika-Koalition verhandeln.

Das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) verfügt über Informationen, dass Ministerpräsident und CSU-Vorsitzender Markus Söder in der Union zu Verhandlungen mit den Grünen und der FDP über eine Jamaika-Koalition gedrängt werde.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Im Erfolgsfall solle er sich als Kanzlerkandidat aufstellen lassen.

Könnte Söder plötzlich Kanzler werden?

Wie das RND mit Bezug auf CDU- und CSU-Kreise berichtet, werde durch diese Bestrebungen deutlich, dass Söder die Jamaika-Koalition als eine valide Möglichkeit sehe, die CDU nicht in der Opposition zu sehen. Sie sei eine „Machtoption“, die sich Söder „offengehalten“ hätte. In Bayreuth war die CSU klarer Sieger der Bundestagswahl 2021.

Weiterhin gebe es laut RND eine Meldung, dass Robert Habeck Vizekanzler werden solle statt Grünen-Kandidatin Annalena Baerbock. Dies sei ein Anlass für die Union, darüber nachzudenken, auch in ihren Kreisen „die Rollen zu tauschen.“

Das RND erwähnt an dieser Stelle außerdem, dass Söder und Habeck ein gutes Verhältnis hätten. Während einer CSU-Landesgruppensitzung soll Söder weiterhin geäußert haben, dass er aus einigen CDU-Landesgruppen zu Jamaika-Verhandlungen und zur „Bereitschaft zu einer möglichen Kanzlerwahl“ aufgefordert werde.