Aktualisiert am

Stadtrat Bayreuth

Fifty-Fifty-Taxi in Bayreuth und Landkreis vor Einführung

Das Fifty-Fifty-Taxi in Stadt und Landkreis Bayreuth steht kurz davor, fest eingeführt zu werden. Die Entscheidung fällt am Montag (13.7.2020). 

Der Jugendausschuss des Bayreuther Stadtrats befasst sich in seiner Sitzung am Montag (13.7.2020) ab 16 Uhr mit der Einführung des sogenannten „Fifty-Fifty-Taxis“.

Wird das Fifty-Fifty-Taxi im Landkreis Bayreuth fest eingeführt?

Von November 2019 bis Januar 2020 gab es in Stadt und Landkreis Bayreuth einen Testlauf des Fifty-Fifty-Taxis. Dieser geschah in Federführung des Landratsamtes jeweils freitags und samstags von 21 bis 5 Uhr. Dabei waren die Taxis in der Stadt Bayreuth sowie im nördlichen Landkreis (Bindlach, Goldkronach, Bad Berneck, Gefrees, Bischofsgrün) und – nur freitags – beim Tanzcenter Trockau unterwegs.

Die Idee hinter dem Fifty-Fifty-Taxi: Jugendliche können dabei ab zum halben Preis mit dem Taxi von der Disco nach Hause fahren.

Über 471 Fahrten mit 1.179 Personen im Disco-Taxi

Dem Probelauf vorausgegangen war ein Antrag der CSU-Stadträte Helmut Parzen, Dr. Michael Hohl und Christian Wedlich mit dem Ziel, die Einführung des Konzeptes Fifty-Fifty-Taxi gemeinsam mit dem Landkreis zu prüfen. Sozialreferentin Manuela Brozat wird über die wesentlichen Ergebnisse des Testlaufs informieren.

Insgesamt sind an 30 Einsatztagen 1.179 Personen mit dem Disco-Taxi gefahren. Zusammengerechnet waren es 471 Fahrten. Das Sozialreferat empfiehlt nun den Ausschussmitgliedern, das Fifty-Fifty-Taxi gemeinsam mit dem Landkreis einzuführen und die entsprechenden Haushaltsmittel bereit zu stellen. Der Jugendausschuss wird hierzu ein Gutachten für den Gesamtstadtrat beschließen, der abschließend über das Thema zu entscheiden hat. In Bayreuth haben Demonstranten am Wochenende einen Pop-up-Radweg errichtet.

Die Sitzung des Jugendausschusses findet im Großen Sitzungssaal des Neuen Rathauses, Luitpoldplatz 13, statt.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion