Zuletzt aktualisiert am

Feuerwehr

Vier Minuten Zeit zum Retten – was die Freiwillige Feuerwehr Bayreuth leisten kann

Die Freiwillige Feuerwehr Bayreuth hat seit Langem wieder eine Leistungsprüfung abgelegt.

Die Freiwillige Feuerwehr Bayreuth übt wieder. Nach langer Corona-Pause hat sie wieder eine Leistungsprüfung abgelegt. In einer Bayreuther Nachbargemeinde sorgt das geplante Feuerwehrhaus derzeit für mächtig Unmut.

Anzeige
AD - Regierung von Oberfranken - Stellenangebot

Freiwillige Feuerwehr Bayreuth: So läuft der erste Leistungstest nach langer Pause ab

Durch die Corona-Pandemie war der Übungs- und Ausbildungsbetrieb der Freiwilligen Feuerwehr Bayreuth empfindlich eingeschränkt. Vor wenigen Tagen stand die erste Übung an. „Primär ging es um den Erhalt der Einsatzfähigkeit“ so Vorstand Thomas Bauske. „Seit einigen Wochen gelten neue Bestimmungen, so dass wieder fleißig geübt und ausgebildet wird“, ergänzt Stadtbrandrat Ralph Herrmann.

So konnte am letzten Wochenende die erste Leistungsprüfung „Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz“ abgelegt werden. Die Leistungsprüfung dient der Vertiefung und dem Erhalt der Kenntnisse. Die Annahme ist ein Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrer im Fußbereich eingeklemmt ist. In maximal vier Minuten müssen die Gerätschaften zur Rettung aufgebaut und einsatzbereit sein. Dabei müssen Spreizer und Schneidgerät einen Funktionstest ablegen.

Anfang Juli rückte ein Großaufgebot der Feuerwehr zu einem Wohnhausbrand in Oberfranken aus.

Leistungsabzeichen an Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Bayreuth verteilt

15 Feuerwehrler konnten auch Testfragen zu Grundwissen, Aufgaben zur Gerätekunde und Erste Hilfe erfolgreich beantworten, so dass Schiedsrichter und Stadtbrandinspektor Stephan Fößel die Leistungsabzeichen in Bronze, Gold, Gold-Blau, Gold-Grün und Gold-Rot verleihen konnte.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion