glas-müsli

Unverpackt: Kein Glück in Kulmbach, Start in Bayreuth

Zuletzt aktualisiert am

Der geplante Unverpackt-Laden in Kulmbach „glasvoll“ wird nicht realisiert werden. Der Grund: Die geplanten 40.000 Euro sind bei der Crowdfunding-Aktion nicht zustande gekommen. Jeder, der bereits gespendet hatte, würde sein Geld natürlich unverzüglich zurück überwiesen bekommen, so Initiatorin Schappert.

Anzeige
ADS Züblin Stellenanzeigen

Vereinsgründung in Bayreuth

Simon Pöschl-Kehry und seine Frau Laura Kehry möchten noch in diesem Jahr den ersten Unverpackt-Laden namens „Hamsterbacke“ in Bayreuth eröffnen. Jedoch mit einem anderen Finanzierungskonzept.

Am Donnerstagabend findet die Gründung des Vereins „Hamsterbacke“ um 18 Uhr im Iwalewahaus statt. Denn der Laden soll sich über Mitgliederbeiträge finanzieren und ist nicht gewinnorientiert. Lediglich die Kosten möchte der Verein mit den Einnahmen decken. „Darin unterscheiden wir uns von einem herkömmlichen Bioladen“, so Simon Pöschl-Kehry.

Lesen Sie auch: