Zuletzt aktualisiert am

Magazin/Sport

medi bayreuth: Das ist Jasmin von den Diamonds

Das Bayreuther Tagblatt präsentiert die Cheerleader von medi bayreuth: Das ist Jasmin Barth von den Diamonds!

Das Bayreuther Tagblatt präsentiert die Cheerleader von medi bayreuth

Bei jedem Heimspiel von medi bayreuth sind sie mit dabei: die Cheerdancers Diamonds! In der aktuellen Spielzeit stellt das Bayreuther Tagblatt vor jedem BBL-Heimspiel eine der Tänzerinnen vor. Dieses Mal ist Jasmin Barth an der Reihe!

Im bt-Steckbrief erzählt Jasmin von ihren ersten Erfahrungen beim Cheerdancing, von einem Auftritt bei einem amerikanischen Basketballteam und mehr!

Jasmin Barth für die Diamonds in Aktion. Fotos: Privat.

Das sagt Coach Sandra Stockinger

Jasmin – unsere Königin der Lüfte.

Furchtlos und voller Körperspannung stellt sich Jassi, immer mit einem Lächeln im Gesicht, jeder gestellten Aufgabe als Flyer bei den Menschenpyramiden.
Ihre Großzügigkeit gepaart mit ihrem Gerechtigkeitssinn brachten uns Diamonds dorthin, wo wir heute sind.
Wir sind Jassi sehr dankbar und glücklich, sie bei uns zu haben!

Jasmin Barth

NameJasmin Barth
Geburtstag11. September 1998
So kam ich zum TanzenIch habe in der zweiten Klasse das Cheerdancing als AG in der Grundschule begonnen. Jetzt bin ich seit zwölf Jahren dabei!
Das macht mir beim Cheerleading am meisten SpaßDie Musik zu hören, alles um mich herum vergessen zu können und einfach nur zu tanzen!
Bei den Diamonds zu sein bedeutet für mich...mich blind auf meine Mädels verlassen zu können und meine Leidenschaft mit ihnen zu teilen.
In der Oberfrankenhalle zu tanzen ist für mich......die Möglichkeit die Choreos, die wir lange trainieren, auf die wir stolz sind, zeigen zu können.
Am Basketball beeindruckt mich am meisten...die Stimmung in der Oberfrankenhalle und die Leistung der Spieler.
Bester BasketballspielerBastian Doreth
Die beste Stimmung in der Oberfrankenhalle war......bei jedem Top-Spiel in der BBL!
Erinnerung an das erste BasketballspielDas erste Spiel war ein Gastauftritt für die zwei Viertelpausen. Wir haben uns riesig gefreut. Als es so weit war, war das für mich ein richtiger Gänsehaut-Moment.
Der beste Auftritt, den ich je hatteBei der amerikanischen Show-Basketball-Gruppe "Harlem Globe Trotters" dabei zu sein, war für mich phänomenal!
Auf diese Musik lässt es sich am besten tanzenFür mich ist es "Jump" von den Pointer Sisters.
Das mache ich, wenn ich nicht gerade mit den Diamonds unterwegs binIch zeichne gerne oder gehe anderen Sportarten nach wie Finswimming oder Longboard fahren.
Das möchte ich noch sagenEin großes Dankeschön an unseren Coach!

Mehr zu den Diamonds

Die Diamonds im Porträt

Bayreuther Tagblatt - Frederik Eichstädt

 bt-Redakteur Online/Multimedia
Frederik Eichstädt