Beiträge

Windböe weht Kleintransporter von der A9 im Kreis Bayreuth

Am Sonntagabend (23.2.2020) ist ein Kleintransporter durch eine Windböe von der A9 bei Pegnitz geweht worden. Die rechte Fahrspur war drei Stunden gesperrt.

Kontrolle verloren

Der Kleintransporter war auf der rechten Spur auf der A9 in Richtung Süden unterwegs. In der langgezogenen Linkskurve vor der Rastanlage Pegnitz überraschte den 33-Jährige Fahrer eine Windböe. Deswegen geriet er ins Bankett, verlor dort die Kontrolle und überschlug sich schließlich.

Der 33-Jährige verletzte sich zum Glück nur leicht. Andere Verkehrsteilnehmer waren bei diesem Unfall nicht betroffen. Der Transporter war total beschädigt und musste geborgen werden. Deswegen war die rechte Fahrspur für 3 Stunden gesperrt.

Ein 67-jähriger Autofahrer hat die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist in ein Auto gekracht. Durch den Unfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 38.000 Euro.