Wandern im Fichtelgebirge

Das Fichtelgebirge begeistert Urlauber und Ausflügler gleichermaßen mit seinem mehrere tausend Kilometer langem Wanderwegenetz. Wandertipps zu den schönsten Routen gibt es hier. 

Die Aktivregion Fichtelgebirge besitzt ein 3.400 Kilometer umfassendes Wanderwegenetz. Stille Täler, dunkle Fichten- und Buchenwälder und einzigartige Stein- und Felsformationen laden zum Entdecken und Erholen ein.

Fränkischer Gebirgsweg durchs Fichtelgebirge

Der 425 Kilometer lange Qualitätswanderweg „Fränkischer Gebirgsweg“ verbindet das Fichtelgebirge mit den drei Wandergebieten Naturpark Frankenwald, Fränkische Schweiz und Frankenalb. Auf weitestgehend Natur belassenen Wegen mit detaillierter Beschilderung wandern Aktivurlauber vorbei an Burgruinen, prunkvollen Schlössern und harmonisch in die Landschaft eingebetteten Kirchen. Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten laden zu mehrtägigen Touren über die Gipfel des Waldsteins, des Epprechtsteins, des Kornberges oder der Kösseine ein. Der Fränkische Gebirgsweg verläuft sanft an- und absteigend, während der Schneeberg und der Ochsenkopf mit über 1.000 Metern Höhe für aktive Gipfelstürmer ideale Voraussetzungen bieten.

Themen- und Rundwanderwege rund ums Fichtelgebirge

Rundwanderwege sowie mehrere Themenwanderwege erinnern an berühmte Besucher wie Johann Wolfgang von Goethe oder Jean Paul. Der 200 Kilometer lange Jean-Paul-Wanderweg führt durch Orte und Landschaften, die das Leben des in Wunsiedel geborenen Dichters prägten. Mehr als 150 Aphorismen- und Texttafeln mit Zitaten des Dichters säumen den Wegesrand von Joditz und Schwarzenbach an der Saale über Wunsiedel bis Bayreuth und widmen jedem Streckenabschnitt unterschiedliche literarische Themen.
Darüber hinaus gibt es im Fichtelgebirge noch weitere vom deutschen Wanderverband zertifizierte Qulitätswege, wie den Goldsteig, das Fränkische Steinreich, der Panoramaweg in Bischofsgrün und der erste nach den Kriterien des deutschen Wanderverbandes zertifizierte Winterwanderweg in Deutschland. Weitere Informationen gibt es unter www.fraenkischer-gebirgsweg.de.

Zwischenstopp Rodelbahn

Inmitten der Erlebnisregion Ochsenkopf stehen die erste Sommersprungschanze der westlichen Welt, die Rollerski-Bahn und die Sommerrodelbahn Bischofsgrün. Die über einen Kilometer lange Strecke mit zehn Steilkurven bietet rasanten Rodelspaß für Groß und Klein. Dazu findet sich an gleicher Stelle der Alpin Coaster, eine wetterunabhängige schienengeführte Ganzjahresrodelbahn. Adrenalinkicks finden Aktivurlauber auf der Dévalkart-Bahn in Warmensteinach. Dévalkarts sind unmotorisierte kleine Fahrzeuge, die an einem Skilift den Berg hinaufgezogen werden, um anschließend den Hang hinunter zu fahren, wobei die Geschwindigkeit und Richtung je nach Actionlust vom Fahrer allein gesteuert wird.

Wandertouren im Fichtelgebirge

Blick auf Bischofsgrün. Foto: Andreas HubBlick auf Bischofsgrün. Foto: Andreas Hub

Bischofsgrüner Panoramaweg

Eine echte Panoramarunde rund um Bischofsgrün wird seinem Namen gerecht. Aus verschiedenen Blickwinkeln bietet sich dem Wanderer ein Panoramablick auf Bischofsgrün.
Blick auf Bad Berneck. Foto: A. HubBlick auf Bad Berneck. Foto: A. Hub

Thiesenring rund um Bad Berneck

Der Thiesenring ist ein abwechslungsreicher und informativer Rundwanderweg zu den schönsten Plätzen rund um Bad Berneck im westlichen Fichtelgebirge.
Drei Brüder Felsen. Foto: Kingunion Richard KingDrei Brüder Felsen. Foto: Kingunion Richard King

Felsen-Quell-Tour Weißenstadt

Die Felsen-Quell-Tour verbindet die schönsten Pfade rund um Weißenstadt. Auf der Route erwarten Sie außergewöhnliche Felsformationen, beeindruckende Orte der Stille, die Egerquelle und das Biotop der Eger.