Zuletzt aktualisiert am

Umwelt-Aktion

Absturz von Motorschirm-Segler beim EM-Spiel von Deutschland: Söder kündigt Konsequenzen an

Vor dem Anpfiff des EM-Spiels Deutschland gegen Frankreich gab es Aufregung: Ein Motor-Segler ist auf dem Spielfeld abgestürzt. Eine Aktion von Greenpeace geht schief und verletzt zwei Menschen.

Vor dem EM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft am Dienstagabend (15. Juni 2021) ist ein Motor-Segler in das Stadion in München abgestürzt. Es war eine missglückte Aktion von Greenpeae.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat im Anschluss Konsequenzen angekündigt. „Das wird genau behandelt, das sind klare Verstöße“, sagte er dem Bayerischen Rundfunk. „Das ist kein Kavaliersdelikt.“

Absturz ins Stadion bei Deutschland-Spiel: Zwei Menschen bei Aktion verletzt

Ein Mann segelte noch vor dem Anpfiff mit einem Motorschirm-Flieger über die Allianz Arena. Doch scheinbar hat sich kurz vor seiner Landung der Schirm in einer Stahlseilkonstruktion verhakt. Der Segler kam ins Trudeln und stürzte auf das Spielfeld. Zuvor versuchte er einen großen gelben Ball in die Arena zu werfen.

Wie die Sportschau auf Twitter berichtet, habe der Mann eine Beleuchterin verletzt, als er die Tribüne streifte und „einiges an Technik rasierte“. Die Beleuchterin wurde nach Sportschau-Angaben von mehreren Sanitätern versorgt. Daneben soll es einen Schwerverletzten geben, es bestehe der Verdacht auf einen Bruch eines Gesichtsknochens, berichtet die Bild.

Film von Greenpeace-Aktion in Allianz-Arena

Die gesamte Aktion wurde von einem Medienvertreter sogar gefilmt. Auf Twitter wurde der Film dann geteilt.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Auch Greenpeace witterte zu dieser Aktion. Diese sei wohl nicht nach Plan verlaufen, heißt es nach eigenen Angaben. Es werde bedauert, dass bei dieser Aktion zwei Menschen verletzt wurden.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion