Zuletzt aktualisiert am

Polizei

Autofahrer stirbt bei Unfall im Landkreis Kulmbach – Auto in Lkw gekracht

Bei einem Unfall im Landkreis Kulmbach am Mittwoch (16. Dezember 2020) ist ein Mann gestorben. Insgesamt waren rund 100 Einsatzkräfte vor Ort.

Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Lastwagen am Mittwoch (16.12.2020) auf der Bundesstraße B85 verstarb ein Autofahrer an der Unfallstelle, sein Beifahrer erlitt schwere Verletzungen.

Anzeige
AD easyApotheke Bayreuth - Werbeaktion 2022/01

Autofahrer stirbt bei Unfall im Landkreis Kulmbach

Gegen 16 Uhr fuhr der 31-jährige Autofahrer auf der B85 von Kulmbach aus in Richtung Neudrossenfeld. Als der Mann mit seinem Mercedes einen vor ihm fahrenden Lastwagen überholte, prallte er mit der Fahrerseite gegen einen entgegenkommenden Lastwagen. Der 31-Jährige erlitt bei dem Zusammenstoß tödliche Verletzungen. Sein 22-jähriger Beifahrer musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus transportiert werden.

Der 25-jährige Fahrer des Lastwagens, gegen den der Mercedes prallte, erlitt einen Schock und musste ebenfalls ärztlich versorgt werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth kam ein Sachverständiger an die Unfallstelle und unterstütze die Polizisten aus Kulmbach bei der Unfallaufnahme.

Rund 100 Einsatzkräfte bei Unfall im Kreis Kulmbach vor Ort

An der Unfallstelle waren 75 Einsatzkräfte der Feuerwehren Neudrossenfeld, Lindau, Leuchau, Brücklein, Schwingen, Waldau und Kulmbach vor Ort. Zudem 15 Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks, mehrere Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und zwei Notärzte. Für die Bergung des total beschädigten Mercedes und des mit Asphalt beladenen Lastwagens, wurde die Strecke in beide Fahrtrichtungen gesperrt. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 40.000 Euro.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion