Zuletzt aktualisiert am

Theater

Absage für Festspiele in Bayreuth: Dieser Opernsänger sprang kurzfristig ab

Das Mammutwerk „Der Ring der Nibelungen“ auf den Bayreuther Festspielen muss in diesem Jahr ohne einen wichtigen Mann auskommen.

Bei den Bayreuther Festspielen gibt es Meinungsdifferenzen zum Wort

Bald ist es wieder soweit: Die Wagner-Festspiele in Bayreuth locken ab 25. Juli 2022 wieder zahlreiche Besucher mit reichlich Musik, Theater und Kultur.

Doch die diesjährige Inszenierung des „Ring der Nibelungen“ muss dabei ohne einen beliebten Star auskommen.

Schauspieler muss Teilnahme aus persönlichen Gründen absagen

Mit großem Bedauern muss John Lundgren seine Mitwirkung als „Wotan“ und „Wanderer“ in der Neuinszenierung „Der Ring des Nibelungen“ bei den Bayreuther Festspielen 2022 absagen, heißt es in einer Mitteilung der Veranstalter der Bayreuther Festspiele. Aus persönlichen Gründen sei es ihm demnach nicht möglich, ab sofort bis zur Premiere am 31. Juli für die intensive und für die Neuproduktion notwendige Probenarbeit in Bayreuth zur Verfügung zu stehen.

Lesen Sie auch: Das Catering auf den Festspielen wird in diesem Jahr von einem neuen Unternehmen übernommen.




Schauspieler stößt im späteren Verlauf der Festivitäten hinzu

Die Bayreuther Festspiele freuen sich laut Mitteilung allerdings, dass John Lundgren zu einem späteren Zeitpunkt zu den diesjährigen Festspielen hinzustoßen und die Titelpartie in der Wiederaufnahme „Der fliegende Holländer“ verkörpern wird, die er bereits in der Premiere 2021 übernommen hatte.

Die künstlerische Leitung ist außerordentlich dankbar, dass mit Egils Silins als Wotan in „Das Rheingold“ und Tomasz Konieczny als Wotan in „Walküre“ und Wanderer in „Siegfried“ zwei herausragende Künstler kurzfristig die Rollen übernehmen werden.