Zuletzt aktualisiert am

Bayreuth

Bayreuths Bäder erhöhen Preise: wegen Energie-Krise

Bayreuths Hallenbäder und die Lohengrin Therme erhöhen die Eintrittspreise zum 1. Februar. Die Betreiber sehen sich dazu gezwungen.

Wer das Bayreuther Stadtbad, das SVB-Hallenbad oder die Lohengrin Therme besuchen will, muss ab 1. Februar mehr bezahlen. Den Betreibern zufolge reichen die bisherigen Sparmaßnahmen nicht, um die gestiegenen Energiekosten auszugleichen.

Das bt hat bei den Betreibern nachgefragt.

Bayreuths Bäder kämpfen mit Energie-Krise

Das SVB-Hallenbad erhöht die Eintrittspreise, weil die Energiepreise so stark gestiegen sind, so der stellvertretende Leiter Jochen Brückner. „Wir zahlen schließlich auch mehr für Strom und Warmwasser.“ Das SVB-Hallenbad habe schon die Temperatur im Schwimmerbecken von 29 auf 27 Grad Celsius abgesenkt, die Lufttemperatur von 31 auf 29 Grad Celsius. Aber das reiche nicht.

Ein Problem ist laut Jochen Brückner auch die Unsicherheit bei den Energiepreisen. „Wir wissen noch nicht, wie viel wir bezahlen müssen.“ Die genaue Kostensteigerung werde sich erst noch zeigen. Dass die Schwimmer wegbleiben, befürchtet er nicht – schon alleine wegen dem 50-Meter-Becken, das im Umkreis einmalig ist. Lesen Sie auch: Ein Bayreuther Traditions-Autohaus wechselt nun den Besitzer.




Auch Lohengrin Therme und Stadtbad betroffen

Die Bayreuther Stadtwerke betreiben das Stadtbad und die Lohengrin Therme. Wie die Stadtwerke auf bt-Anfrage mitteilen, planen auch sie eine Preiserhöhung in beiden Bädern. „Um möglichst viel Energie zu sparen, haben wir bereits im vergangenen Herbst Maßnahmen ergriffen: Seitdem beheizen wir das Außenbecken der Lohengrin Therme nicht mehr und wir haben Wasser- und Raumtemperatur in der großen Schwimmhalle des Stadtbades reduziert“, teilen die Stadtwerke gegenüber dem bt mit.

Mit diesen Maßnahmen sparen die Stadtwerke nach eigenen Angaben aufs Jahr gerechnet rund 600.000 Kilowattstunden Energie. „Das Ausmaß der Kostensteigerungen ist allerdings so groß, dass die Preiserhöhung trotz der Energiesparmaßnahmen notwendig ist.“

So sollen die Preise steigen

In allen drei Bayreuther Bädern sollen die Preise zum 1. Februar steigen. Im SVB-Hallenbad steigt der Eintrittspreis für Erwachsene von 4 Euro auf 5 Euro, für Jugendliche von 2 Euro auf 2,50 Euro. Der Preis für den Sauna-Besuch steigt von 11 Euro auf 13 Euro. Die Badezeit bleibt unbegrenzt.

Die Stadtwerke haben auf bt-Anfrage mitgeteilt, dass sie im Stadtbad und in der Lohengrin Therme ebenfalls den Eintrittspreis erhöhen wollen. Die Preise würden ab 1. Februar „um rund 16 Prozent“ steigen, heißt es vonseiten der Stadtwerke.