Hilfe

Bayreuther fahren ins Katastrophengebiet nach Rheinland-Pfalz

In Bayreuth sammelt sich das BRK, um in die Hochwasser-Regionen nach Rheinland-Pfalz zu fahren. So lange wollen die Helfer vor Ort bleiben.

Das Bayrische Rote Kreuz unterstützt die Rettungskräfte in Rheinland-Pfalz: Die Einsatzkräfte haben sich dazu am Montagmorgen in Bayreuth versammelt. Das berichtet die Agentur News5.

Dort unterstützen die Bayreuther die Helfer in den Katastrophenorten. Die Einsatzkräfte bleiben dort zunächst drei Tage, meldet News5.

Unwetter-Katastrophe in Rheinland-Pfalz: Bayreuth kommt zur Unterstützung

Nach den starken Überschwemmungen im Westen Deutschlands versammeln sich am Montagmorgen (19.07.2021) die Rettungskräfte des Bayrischen Roten Kreuz an der Wache in Bayreuth Süd.

Gemeinsam fahren sie zu den Katastrophenorten in Rheinland-Pfalz, um die einheimischen Kräfte zu unterstützen. Dort bleiben die insgesamt 25 Rettungskräfte zunächst drei Tage.

Auch in Bayern wüteten am Wochenende Unwetter: Hier hat es sogar Tote gegeben.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion