Zuletzt aktualisiert am

Fitness

Fitnessstudios in Bayreuth öffnen wieder: Corona-Regeln und Besucherzahlen bei der Öffnung

Seit Montag (8. Juni 2020) dürfen Fitnessstudios nach den Corona-Beschränkungen in Bayern wieder öffnen. Auch Bayreuther Fitnessstudios haben wieder geöffnet.

Die Fitnessstudios in Bayreuth dürfen ab heute (8. Juni 2020) wieder öffnen. Am 26. Mai erklärte Markus Söder (CSU) die neuen Corona-Lockerung, bei der neben Fitnessstudios auch Kinos oder Freibäder öffnen dürfen.

Anzeige
AD easyApotheke Bayreuth - Werbeaktion 2022/01

Active Fitness Club in Bayreuth

Um 7 Uhr hat der Active Fitness Club in Bayreuth am 8. Juni 2020 wieder geöffnet. In den ersten Stunden waren bereits 48 Sportler zum Trainieren dort, erklärt Inhaber Uwe Hickel. Er sieht auch, dass die Besucher die Hygienevorschriften annehmen und gut umsetzen. Im Active Fitness Club müssen die Gäste folgende Hygienevorschriften beachten:

  • Mund- und Nasenschutz beim Betreten, Verlassen und Toilettengang benutzen (nicht beim Trainieren)
  • Duschen, Saunen und Umkleiden sind geschlossen (eine Umkleide wird als Garderobe genutzt)
  • 1,50 Meter Abstand
  • Mehrere Hygienepoints mit verschiedenen Desinfektionsmitteln
  • Glaswände an den Tresen als Spuckschutz

Für die Kurse im Fitnessstudio gibt es auch einige Vorschriften: Eine Obergrenze der Teilnehmer sowie mindestens zwei Meter Abstand, erläutert Hickel. Außerdem erklärt der Inhaber, dass einige Cardio-Geräte für die Einhaltung des Mindestabstands gesperrt werden müssen.

Freiraum Bayreuth

Auch der Bayreuther Freiraum hat seit heute (8. Juni 2020) geöffnet. Der Studioleiter des Freiraum war positiv überrascht. „Es war wirklich gut besucht“, sagt er auf Nachfrage. Auch die Kurse waren am Montagmorgen wegen der Obergrenzen ausgebucht. Weitere Corona-Regeln im Freiraum sind:

  • Mindestabstand 1,50 Meter
  • Mehrere Desinfektionsmittel
  • Umkleide, Sauna und Duschen geschlossen (Spinde dürfen genutzt werden)
  • Mund- und Nasenschutz bei Betreten, Verlassen, Toilettengang oder vor Kursen (nicht beim Training)

Auch im Freiraum müssen wegen der Abstandsregel teilweise Fitnessgeräte gesperrt werden, damit die 1,50 Meter eingehalten werden können.

Mrs. Sporty in Bayreuth

„Wir haben den ersten Tag geöffnet. Unsere Mitglieder sind froh, wieder trainieren zu dürfen – gerade die älteren Damen“, erklärt Elke Engelhardt, Inhaberin von Mrs. Sporty Bayreuth. Auch dort sind die sportbegeisterten Frauen zur Öffnung erschienen, die mit den Corona-Beschränkungen trainieren:

  • Umkleiden geschlossen
  • 1,50 Meter Mindestabstand
  • Mund- und Nasenschutz bei Betreten, Verlassen und Toilettengängen (nicht beim Trainieren)
  • Höchstgrenze von Trainierenden
  • Desinfizieren

Engelhardt erklärt, dass fünf Sportlerinnen gleichzeitig ins Studio dürfen. Deshalb müssen sich die Mitglieder vorher per Anruf oder Doodle-Umfrage anmelden.

Bayreuther Tagblatt - Christoph Wiedemann

 bt-Redakteur Online/Multimedia
Christoph Wiedemann