Polizei

Bombendrohung in Einkaufsmarkt in Oberfranken: Polizei im Großeinsatz

In Hof gibt es aktuell (26. Oktober 2021) eine Bombendrohung in einem Einkaufsmarkt. Ein Suchhund hat das Gebäude nach Sprengstoff durchsucht.

  • Bombendrohung in Hof
  • Einkaufsmarkt in Oberfranken betroffen
  • Sprengstoffhunde im Einsatz

Großer Polizeieinsatz am Dienstag (26. Oktober 2021) in Hof. In einem Einkaufsmarkt in der Köditzer Straße gibt es eine Bombendrohung.

Ein Unbekannter hat telefonisch mitgeteilt, dass sich eine Bombe in dem Markt befinden würde.

Bombendrohung: Supermarkt in Hof evakuiert

Am Dienstagmorgen gegen 10.30 Uhr erhielt die Marktleiterin des Geschäftes in der Köditzer Straße einen ernstzunehmenden Anruf von einem Unbekannten, der mitteilte, dass sich in dem Markt eine Bombe befinden würde.

Die alarmierten Einsatzkräfte der Polizei Hof eilten mit einer Vielzahl an Streifen zu dem Markt, brachten Angestellte sowie Kunden aus dem Gebäude und errichteten eine weiträumige Absperrung im Außenbereich.

Die Köditzer Straße und die Dr.-Enders-Straße mussten für den Verkehr gesperrt werden. Da die nächsten Wohnhäuser weit genug entfernt waren, konnte auf deren Räumung allerdings verzichtet werden, teilt die Polizei mit.

Drei Sprengstoffhunde in Hof im Einsatz

Drei Sprengstoffsuchhunde durchsuchten daraufhin das Gebäude und die Außenanlagen. Nachdem die Hunde keine verdächtigen Gegenstände aufgefunden hatten, konnte um 12:45 Uhr Entwarnung gegeben werden, teilt die Polizei mit.

Die Sperren wurden damit wieder aufgehoben. Nach Rückkehr der Angestellten in den Supermarkt, nahmen diese den Geschäftsbetrieb wieder auf.

Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen zur Feststellung der Identität des Anrufers aufgenommen.