Essen und Trinken

Neueröffnung in Bayreuth: Diese Spezialität gibt es in dem neuen Restaurant in dieser Woche

Ein neues Restaurant öffnet in Bayreuth in dieser Woche: Im Baggersla in der Ludwigstraße steht eine fränkische Spezialität im Mittelpunkt.

Das Baggersla öffnet in Bayreuth. Am 3. Dezember 2021 ist die Neueröffnung, wie der Besitzer auf Facebook mitteilt.

In der Ludwigstraße gibt es bald Reibekuchen, Pancakes oder Baumstrietzel. An Veganer und die Umwelt wird im Baggersla auch gedacht.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Baggersla: Neues Restaurant in Bayreuth

Baggersla neu in Bayreuth: In der Ludwigstraße dreht sich demnächst vieles um die Kartoffel. Im Baggersla gibt es verschiedenste und neu gedachte Reibekuchenvarianten. Daher stammt der Name von Bayreuths neuestem Restaurant. Nur wenige Meter weiter am Sternplatz eröffnet in Kürze eine neue Vinothek.

Der Chef des Baggersla ist in der Bayreuther Gastroszene kein Unbekannter. André Klose betreibt mit dem Holzofen eine Pizzeria in der Von-Römer-Straße.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Reibekuchen, Eierkuchen und Baumstrietzel neu in Bayreuth

„Wir bieten Reibekuchen in verschiedensten Variationen an. Süß genauso wie herzhaft“, sagt Klose dem bt. „Lachs, Käse, Feta. Dazu kommt ein selbstgesteckter Putenspieß, von dem das Fleisch von Hand gelöst wird. Unser Grillgemüse kommt aus dem Wok“, beschreibt Klose den herzhaften Teil der Speisekarte.

Eierküchla und Baumstrietzel aus Hefeteig verstärken den süßen Teil der Speisekarte im Baggersla. Letztere und Softeis bietet Klose sogar vegan an. „Das ist der Trend beim Essen. Den gehen wir mit.“ Die nach eigener Aussage „besten Eierkuchen der Stadt“ gibt es wie die Reibekuchen nach fränkischem Originalrezept.

Essen bestellen per Tablet im Baggersla

Beim Service geht Klose neue, digitale Wege. Sein Essen kann man an Tablets an der Wand bestellen. So kann jeder Gast selbst Belag und Toppings zusammenstellen. Beim Frontcooking kann man bei der Zubereitung der Speisen zusehen. „Man kann aber auch ganz klassisch bestellen“, sagt Klose.

Wer seine Reibekuchen aus dem Baggersla „to go“ nach Hause mitnimmt, der schont Klose zufolge die Umwelt. „Wir bieten Verpackungen komplett ohne Plastik an.“ Wer will, kann sich sein Essen sogar in Mehrwergverpackungen mitgeben lassen.

Das könnte Sie auch interessieren: Ein paar Meter weiter hat in der Ludwigstraße dieses Jahr bereits ein exotisches Restaurant eröffnet.