Polizei

Chaoten verwüsten Pflanzenanzucht in Bayreuth und hinterlassen eindeutige Botschaft

Unbekannte Diebe sind in eine Pflanzenaufzucht in Bayreuth eingebrochen. Als Gruß haben sie dort Hakenkreuze hinterlassen.

In der Zeit von Montag (4. Oktober) bis Freitag (8. Oktober) sind Unbekannte in eine Pflanzenaufzucht des Vereins „Die Summer e.V.“ in Bayreuth eingebrochen.

Als ob Einbruch und Diebstahl nicht schlimm genug wären, haben sie noch einschlägige rechtsradikale Symbole hinterlassen.

Einbruch und Hakenkreuze in Bayreuth

Zwischen Montag (4. Oktober) und Freitag (8. Oktober) sind Unbekannte beim Verein „Die Summer e.V.“ in Bayreuth eine Anzuchtanlage für Wildpflanzen eingebrochen. Das berichtet die Polizei Bayreuth-Stadt. Erst kürzlich wurde ein Auto in Oberfranken mit Hakenkreuzen „großflächig versaut“.

Den ehrenamtlichen Mitarbeiter bot sich demnach ein Feld der Verwüstung als sie die Anzuchtanlage betraten. Mutwillig zerstörte Pflanzen und Zäune, Öl, das in Wasserauffangbecken eingegossen wurde, waren das eine. Der Gipfel waren Hakenkreuzsymbole, die einen Folientunnel eingeschnitten wurden. Die Chaoten verursachten einen Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro. Zudem entwendeten die Täter eine Schubkarre, einen Spaten und eine Handsichel.

Chaoten brechen bei den „Summern“ in Bayreuth ein: Zeugen gesucht

Sollten Zeugen Hinweise zu diesem Vorfall geben können, oder, insbesondere im Bereich der Karolinenreuther Straße, in der Nähe des Lindenhofs, herrenloses Werkzeug festgestellt werden, so wird um Hinweis an die Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt unter der bekannten Rufnummer 0921/ 506-2130 gebeten. Diese Arbeit leistet der Verein „Die Summer e.V.“ in Bayreuth für die Natur.