Polizei

Mann in Oberfranken tritt Paketboten Delle ins Auto, weil der nicht in den 5. Stock laufen wollte

In Münchberg hat der Empfänger eines Pakets am Freitag (17.09.2021) dem Paketboten eine Delle ins Lieferauto getreten.

In Münchberg hatam Freitagabend (17. September) ein Mann einem Paketboten eine Delle in das Auto getreten.

Vorher wollte der Paketbote keine fünf Stockwerke zur Wohnung des Mannes laufen.

Verärgerter Paketempfänger tritt in Münchberg gegen Lieferwagen

Mit der Lieferung eines Paketes nicht ganz einverstanden war am Freitagabend ein 41-jähriger Münchberger. Das berichtet die Polizei Münchberg. Ein anderer Postbote hat stattliche 31 Kisten Post gar nicht ausgeliefert sondern lieber selbst geöffnet.

Nachdem der 48-jähriger Zusteller mit dem Empfänger, der im 5. Stock des Anwesens wohnt,  im Treppenhaus Kontakt aufgenommen hatte, legte er das Paket im 3. Stock ab und verließ das Anwesen.

Das hat dem Empfänger des Pakets gar nicht gefallen. Da ihm das Paket nicht persönlich übergeben wurde, war der Münchberger so verärgert, dass er dem Auslieferer zu Fuß folgte um ihn zur Rede zu stellen. Als er ihn dann einholte, trat er mit voller Wucht gegen das Fahrzeug des Auslieferers. Dabei entstand eine größere Delle im Frontbereich.

Der Schaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Der Empfänger des Paketes muss nun mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung rechnen. Auch für den angerichteten Schaden wird er aufkommen müssen. So arbeitet ein riesiges Verteilzentrum für Pakete in Bayreuth.