Mord

Mordfall Daniel W. in Bayreuth: Neue Indizien? Soko Radweg prüft Zusammenhang mit aktuellem Fall

Die Soko Radweg prüft einen Zusammenhang zum Mordfall Daniel W. aus Bayreuth. In Erlangen wurden Hammerangriffe gemeldet. 

Die Soko Radweg ermittelt seit einem Jahr im Mordfall Daniel W. in Bayreuth. Im August 2020 wurde der junge Mann tot auf dem Radweg nach Oberkonnersreuth gefunden. Seitdem wird der Mörder gesucht.

Bringt die Ermittler ein aktueller Vorfall aus Erlangen einen Schritt weiter? In beiden Fällen spielt ein Hammer eine Rolle.

Mord an Radfahrer in Bayreuth: Heiße Spur aus Erlangen?

Das Polizeipräsidium Mittelfranken teilte am Dienstagabend (21. September) mit, dass ein bislang unbekannter Mann in Erlangen im Bereich der Wöhrmühle gegen 22:40 Uhr einen Hammer nach einem Radfahrer geworfen habe. Der Täter verfehlte den Radfahrer laut Mitteilung demnachnur knapp. Der Täter habe danach den Hammer wieder an sich genommen und sei weitergegangen.

Der 16-Jährige Radfahrer habe anschließend einen Notruf absetzen können. Etwas später konnte der 33-jährige Täter am Hugenottenplatz in Erlangen festnehmen können. Den Hammer führte er noch bei sich.

Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberfranken bestätigte auf bt-Anfrage, dass nun ein Zusammenhang zwischen dem Mord in Bayreuth und dem Angriff in Erlangen geprüft werde. Neben der Leiche von Daniel W. ist damals ein Hammer gefunden worden. Nur wenige Tage zuvor soll außerdem ein Unbekannter in Bayreuth Radfahrer mit einem Hammer bedroht haben.

Mord an Daniel W. in Bayreuth: über ein Jahr lang Ermittlungen bisher

Der 24-jährige Daniel W. wurde am 19. August 2020 in unmittelbarer Nähe eines Radweges im Bayreuther Stadtteil Oberkonnersreuth ermordet. Die für den Mordfall zuständige Soko Radweg ermittelt seit über einem Jahr. Der Fall war auch wiederholt in der ZDF-Serie „Aktenzeichen XY … ungelöst zu sehen. So wurde in der letzten Sendung zu diesem Mordfall berichtet.

Die Ermittler der Kriminalpolizei gehen auf der Suche nach dem Täter auch ungewöhnliche Wege. Auf einem Straßenplakat neben dem Tatort fragt der darauf abgebildetes Daniel W. selbst: „Wer hat mich hier ermordet?“

Hammerwerfer aus Erlangen: So beschreibt ihn die Polizei

167 cm groß, normale Figur, kurze dunkelbraune, leicht lockige Haare. Er trug eine olivgrüne Cargo-/Stoffhose, ein schwarzes T-Shirt, einen olivgrünen Parka mit Kapuze. Zudem führte er einen olivgrünen Rucksack mit sich. Eventuell hielt er das Tatwerkzeug, einen Vorschlaghammer, in der Hand.

Der Tatverdächtige wurde um 23:03 Uhr in einem Schnellrestaurant am Hugenottenplatz festgenommen. Er dürfte daher nach der Tatzeit, gegen 22:40 Uhr, in diese Richtung gelaufen sein.

Personen, denen der Mann im Vorfeld der Tat (vor 22:40 Uhr), bei Tatausführung an der Wöhrmühle (um 22:40 Uhr) oder nach der Tat im Bereich Wöhrmühle bis zum Hugenottenplatz (bis 23:03 Uhr) aufgefallen ist, werden gebeten, sich unter der o.g. Telefonnummer mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.