Polizei

Qualmendes Auto in Bayreuth aus dem Verkehr gezogen: Die Fahrerin hatte über zwei Promille getankt

Am Donnerstag, 4. November 2021, zog die Polizei in Bayreuth eine sturzbetrunkene Autofahrerin aus dem Verkehr. Zusätzlich war das Auto schwer beschädigt und zog eine Rauchwolke hinter sich her.

Mit über zwei Promille unterwegs war am Donnerstag, 4. November 2021, eine 42-jährige Autofahrerin in Bayreuth, meldet die Polizei Bayreuth-Stadt.

Das Auto der Frau sei außerdem stärk beschädigt gewesen und hätte gequalmt.

Mit über zwei Promille in Bayreuth am Steuer

Kurz nach 18 Uhr fiel Beamten der Bayreuther Stadtpolizei auf dem Hohenzollernring ein stark beschädigter Pkw auf, heißt es in dem Bericht der Polizei. Das Auto hätte neben erheblichen Beschädigungen eine Rauchwolke hinter sich her gezogen und einen platten Reifen gehabt. Auf der Autobahn bei Bayreuth war am Donnerstag außerdem Lkw-Fahrer unter Drogen unterwegs.

Die Polizisten hielten die Frau zur Kontrolle an und machten einen Atemalkoholtest. Dieser ergab laut Polizei einen Wert von knapp 2,4 Promille.

Die Dame erwarte nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Außerdem wurde ihr Führerschein sichergestellt und das Auto, welches nicht mehr fahrbereit war, abgeschleppt. Die Fahrtstrecke sei nach Angaben der Polizei nicht beschädigt worden.