Polizei

Radfahrerin kracht mit Kopf auf Asphalt in Oberfranken: Schwerverletzt in Klinik geflogen

Schwerer Unfall einer Radfahrerin im Kreis Wunsiedel. Eine Frau hat sich bei einem Sturz schwere Verletzungen am Kopf zugezogen.

Schwere Verletzungen erlitt eine Frau bei einem Fahrradunfall bei Röslau (Kreis Wunsiedel). Sie musste mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

Am Mittwochabend (1. September 2021) nutzte ein Ehepaar aus Weißenstadt das schöne Wetter und unternahm eine Radtour. Gegen 18.15 Uhr waren sie sich auf der Ortsverbindungsstraße von Weißenstadt in nach Röslau unterwegs.

Frau kracht mit Kopf auf Straße: Schwere Verletzungen

Auf Höhe Bödlas (Ortsteil von Röslau) kam die 59-jährige Frau aus ungeklärter Ursache rechts ins Bankett. Beim Zurücklenken setzte vermutlich ihre linke Fußraste auf, wodurch sie ausgehebelt und nach rechts geworfen wurde, beschreibt die Polizei den Unfall.

Sie prallte mit dem Hinterkopf auf dem Asphalt auf und verlor nach Angben der Polizei das Bewusstsein. Weil sie keinen Fahrradhelm trug, zog sich die Frau bei dem Sturz schwere Kopfverletzungen zu. Ein Rettungshubschrauber musste die 59-Jährige ins Krankenhaus fliegen.

Bei einem anderen Unfall musste ein Motorradfahrer ebenfalls schwer verletzt mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

Video: Erste Hilfe leisten

Das Pedelec wurde bei dem Sturz beschädigt. Die Reparaturkosten dürften sich auf zirka 500 Euro belaufen, teilt die Polizei mit.