Polizei

Unfall mit vier Verletzten im Kreis Bayreuth: Auto gerät auf A9 ins Schleudern und prallt gegen zwei Autos

Am Sonntagnachmittag (19.09.2021) ereignete sich auf der A9 bei Gefrees im Landkreis Bayreuth ein Autounfall mit vier Verletzten. Ein Auto geriet ins Schleudern und beschädigte dabei zwei weitere Autos.

In Fahrtrichtung München kam es am Sonntagnachmittag (19.09.2021) bei Gefrees im Landkreis Bayreuth zu einem Verkehrsunfall.

Wie die Verkehrspolizeiinspektion Hof mitteilt, seien an dem Unfall drei Autos beteiligt gewesen. Vier Personen wurden verletzt.

Kreis Bayreuth: Vier Verletzte bei Autounfall

Ein mit insgesamt drei Personen besetzter Opel aus Regensburg kam aus bislang ungeklärter Ursache bei Gefrees nach rechts ins Schleudern und prallte gegen einen neben ihm fahrenden Ford. Im weiteren Verlauf des Schleudervorgangs krachte er laut Polizei dann noch gegen einen Renault. Bei einem schweren Autounfall auf der A73 in Oberfranken flüchtete der Verursacher vom Unfallort.

Nachdem der Opel gegen die beiden Fahrzeuge geprallt war, stießen alle drei Autos noch gegen die Betongleitwand. Diese wurde dabei ebenfalls beschädigt.

Beide Insassen des Ford wurden nach Angaben der Hofer Verkehrspolizei leicht verletzt, genauso die beiden Mitfahrer des Opels. Außerdem hagelte es einen Sachschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro. Weiterhin musste die Autobahn wegen der Bergung der Autos und der Reinigung kurzzeitig voll gesperrt werden.