Unwetter

Unwetterwarnung in Franken: Am Abend und in der Nacht kann es gewittern

Stefan Ochs, der „Wetterochs“ prognostiziert Regenschauer und Gewitter am Wahlabend (26.09.2021) und in der darauf folgenden Nacht. Auch der Deutsche Wetterdienst warnt vor Unwettern.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor Unwettern in Bayern. Dabei könnte auch das Frankenland betroffen sein.

Der Wetterexperte Stefan Ochs gibt außerdem einen Ausblick auf die Wetterverhältnisse in den kommenden Tagen.

Unwettergefahr in Franken

Spät sommerlich zeigten sich die Wetterverhältnisse bisher am Wahltag (26.09.2021), insbesondere auch in Stadt und Landkreis Bayreuth. Im weiteren Verlauf des Nachmittags und bis in die Nacht zum Montag jedoch spricht der DWD in Bayern von Gewittern aus westlicher Richtung. Die aktuellen Unwetterwarnungen für Stadt und Landkreis Bayreuth gibt es im Unwetter-Ticker des bt.

Teils sollen schwere Gewitter mit Starkregen bis 25 Liter pro Quadratmeter, kleinkörnigem Hagel und Böen um 70 Stundenkilometern die Wetterlage bilden. Während die Gewitter laut DWD zunächst hauptsächlich Südbayern unsicher machen, sollen in der zweiten Nachthälfte zum Montag dann Oberfranken und die Oberpfalz die Leidtragenden sein.

Nächste Woche kühler in Franken

Auch der „Wetterochs“, Wetterexperte Stefan Ochs bestätigt die Warnungen des DWD. Er sagt abends und nachts Regenschauer und „vielleicht sogar Gewitter“ voraus.

Am Montag und am Dienstag soll die Region dann eine Kaltfront erreichen, die für bewölktes Wetter mit einzelnen Regenschauern und Höchsttemperaturen von 21 Grad sorgen soll. Am Mittwoch kühle es dann weiter auf 18 Grad ab.