Unfall

20-Jähriger nach Unfall in Oberfranken gestorben – von Auto erfasst und von der Straße geschleudert

Ein 20-Jähriger ist auf einer Straße am Samstagmorgen (12.9.2020) im Landkreis Hof von einem Auto erfasst und in einen Graben geschleudert worden. Am Dienstag (15.9.2020) ist er im Krankenhaus an seinen Verletzungen gestorben.

Nach dem schweren Verkehrsunfall am frühen Samstagmorgen (12.9.2020) im Landkreis Hof ist ein 20-jähriger Unfallbeteiligter im Laufe des Dienstag an seinen lebensgefährlichen Verletzungen gestorben. Bei einem schweren Unfall im Landkreis Bayreuth ist am Dienstag (15.9.2020) ein Mann gestorben.

20-Jähriger nach Autounfall im Landkreis Hof gestorben

Am Samstag, gegen 4:40 Uhr, fuhr ein 51-jähriger Hofer mit seinem Renault auf der Staatsstraße aus Hof kommend in Richtung Konradsreuth. Auf einer langen Gerade in einem Waldstück wollte der Mann ein anderes Fahrzeug überholen, berichtet die Polizei. Zur gleichen Zeit liefen zwei junge Männer, darunter der 20-Jährige aus dem Landkreis Hof, auf der linken Seite der Fahrbahn in der gleichen Richtung.

Der Renault erfasste den 20-Jährigen aus dem Landkreis Hof beim Überholvorgang und schleuderte ihn in das Bankett. Der junge Mann wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hof unterstütze ein Gutachter die Beamten der Polizeiinspektion Hof an der Unfallstelle.

20-Jähriger nach Unfall gestorben – Polizei ermittelt

Am Renault entstand Sachschaden in niedriger vierstelliger Höhe. Der 20-Jährige erlag am Dienstag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Inzwischen meldete sich der Zeuge, der vom 51-jährigen Autofahrer kurz vor dem Unfall überholt worden war, bei der Polizei. Die Ermittlungen der Polizeiinspektion Hof zum Unfallhergang laufen. Nach einem heftigen Motorradunfall im Kreis Bayreuth war ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion