Aktualisiert am

Polizeibericht

Brand in Einfamilienhaus im Landkreis Bayreuth – Mann verletzt

Bei einem Feuer im Landkreis Bayreuth ist am Freitagabend (12.6.2020) ein Mann verletzt worden. Die Feuerwehr brachte den Brand unter Kontrolle, die Polizei ermittelt zur Brandursache.

Geschätzte 100.000 Euro Sachschaden und ein Leichtverletzter sind die Bilanz eines Wohnhausbrandes am Freitagabend im Ortsteil Unternschreez. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Feuer im Einfamilienhaus – Mann zieht sich Rauchvergiftung zu

Kurz nach 18:15 Uhr bemerkte ein Zeuge Rauch aus dem Anwesen in der Straße „Schelmgraben“ und verständigte den Eigentümer. Anwohner wählten zudem den Notruf. Rasch kamen Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei vor Ort. Die Feuerwehr konnte die Flammen im Erdgeschoß rasch löschen.

Der Hausbesitzer hatte sich zuvor bei eigenen Löschversuchen eine leichte Rauchgasvergiftung zugezogen. Beamte des Kriminaldauerdienstes übernahmen vor Ort die Ermittlungen zur derzeit noch unklaren Ursache des Brandes. Im Landkreis Bayreuth hat vor kurzem das Auto einer Familie während der Fahrt Feuer gefangen. Dann versagten auch noch die Bremsen.

Bayreuther Tagblatt - Redaktion

 Redaktion